fbpx

Wie man ein unausgeglichenes Herzchakra heilt

Unausgeglichenes Herzchakra

Das Herzchakra ist das vierte Hauptchakra im menschlichen Energiesystem. Lassen Sie uns Praktiken zur Heilung erkunden Unausgeglichenes Herzchakra.

Einleitung

Das Anahata Chakra ist das Zentrum des Körpers und der Seele. Es wird angenommen, dass es der Sitz des Göttlichen ist und von hier aus verbinden wir uns mit unserem höheren Selbst. Das Anahata Chakra soll auch die Quelle unserer emotionalen und spirituellen Stärke sein.

Ein ausgeglichenes Herzchakra ermöglicht es uns, wahre Liebe, Mitgefühl und Vergebung zu erfahren. Wir sind auch in der Lage, uns mit unserem höheren Lebenszweck zu verbinden.

Andererseits kann ein unausgeglichenes Herz-Chakra dazu führen, dass wir uns von unserem spirituellen Selbst getrennt fühlen und Probleme mit Beziehungen haben. Möglicherweise fällt es uns auch schwer, unsere Gefühle auszudrücken.

Das Anahata Chakra befindet sich in der Mitte der Brust. Es wird mit dem Element Luft in Verbindung gebracht und sein Symbol ist eine Lotusblume mit 12 Blütenblättern. Das Anahata-Chakra regelt unsere Emotionen und Intuition, unsere Fähigkeit, Liebe frei zu geben und zu empfangen, und unser Gefühl der Verbundenheit mit der Welt.

Das Anahata Chakra wird traditionell mit dem Element Luft in Verbindung gebracht. Das Luftelement steht für Bewegung, Veränderung und Neuanfang. Daher gibt uns ein ausgeglichenes Herzchakra auch Vertrauen in unsere Fähigkeit, uns an Veränderungen anzupassen. Wir können auch die Schönheit der Veränderung erkennen und Dinge loslassen, die uns nicht mehr dienen. Im Gegensatz dazu können Ungleichgewichte dazu führen, dass wir uns in unseren alten Gewohnheiten festgefahren fühlen und Veränderungen gegenüber resistent sind. Möglicherweise haben wir auch Schwierigkeiten, uns auszudrücken oder mit anderen in Kontakt zu treten.

Daher gibt es mehrere Möglichkeiten, um festzustellen, ob Ihr Das Herzchakra ist aus dem Gleichgewicht geraten oder muss geheilt werden. In diesem Artikel werden wir verschiedene Symptome von Ungleichgewichten und Möglichkeiten untersuchen, wie wir unser Herzchakra ausgeglichen und gesund halten können.

Anzeichen eines ausgeglichenen Herzchakras

Anzeichen eines ausgeglichenen Herzchakras

Wenn unser Anahata Chakra ausgeglichen ist, fühlen wir uns mit der Welt verbunden. Wir sind auch zuversichtlich, dass wir in der Lage sind, zu wachsen und uns zu verändern. Es gibt viele Anzeichen dafür, dass das Herzchakra gesund und ausgeglichen ist:

  1. Vertrauen: Sie fühlen sich zuversichtlich und optimistisch.
  2. Selbstwert: Sie haben ein starkes Selbstwertgefühl.
  3. Liebe: Es ist ganz einfach, Liebe zu geben und zu empfangen.
  4. Emotionale Intelligenz: Sie fühlen sich emotional ausgeglichen und können in schwierigen emotionalen Situationen kohärent reagieren.
  5. Innere Stärke: Sie haben ein starkes Gefühl persönlicher Macht.
  6. Selbstdarstellung: Sie können Ihre Gefühle frei und authentisch ausdrücken.
  7. Ruhe: Ein Gefühl von Ruhe und Frieden haben.
  8. Ganzheit: Sich zentriert, geerdet und unabhängig fühlen.
  9. Verbundenheit: Ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen und der Welt um Sie herum.
  10. Selbstliebe: Ein Gefühl von Selbstliebe und Wertschätzung.
  11. Gesundes Herz: Gute körperliche Herzgesundheit.
  12. Energisch: Strahlende Energie und Vitalität.
  13. Zweck: Einen Sinn für Sinn und Richtung im Leben haben.
  14. Wissen: Ein tiefes inneres Wissen und eine Intuition.
  15. Höhere Verbindung: Eine Verbindung zu Ihrem höheren Selbst, spirituellen Führern und dem Göttlichen haben.
  16. Einssein: Ein Gefühl der Einheit mit allem.

Zusammenfassung

Das Anahata-Chakra ist für unsere Fähigkeit zu lieben und geliebt zu werden sowie für unsere Fähigkeit, Vergebung zu geben und zu empfangen, verantwortlich. Wenn dieses Chakra im Gleichgewicht ist, können wir Liebe frei geben und empfangen, ohne Anhaftung oder Erwartung. Wir können auch leicht vergeben, vergangene Verletzungen hinter uns lassen und ein Gefühl der Ganzheit in uns spüren.

Symptome eines unausgeglichenen Herzchakras

Ungleichgewichte des Herzchakras können sich auch auf verschiedene Weise manifestieren, sowohl körperlich als auch emotional. Wenn das Das Anahata-Chakra ist aus dem Gleichgewicht, fühlen wir uns möglicherweise von der Natur getrennt oder unfähig, zu wachsen und uns emotional zu erheben. Möglicherweise empfinden wir auch Eifersucht oder Groll gegenüber anderen. Einige häufige Symptome sind:

Körperliche symptome

Ungleichgewichte des Herzchakras können sich als körperliche Symptome im Herz- und Brustbereich manifestieren, wie zum Beispiel:

  1. Herzklopfen oder unregelmäßiger Herzschlag
  2. Schmerzen in der Brust oder Engegefühl
  3. Herzinfarkt
  4. Kurzatmigkeit
  5. Herzrhythmusstörungen
  6. Hypertonie
  7. Blutdruckprobleme
  8. Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  9. Kreislaufprobleme
  10. Anämie
  11. Störungen des Immunsystems
  12. Entzündung
  13. Störungen des endokrinen Systems
  14. Angst & Sorgen
  15. Reduzierung des Depressionsrisikos
  16. Übermäßige Stimmungsschwankungen
  17. Reizbarkeit

Emotionale Symptome

Wenn im Herzchakra emotionale Ungleichgewichte auftreten, fühlen wir uns möglicherweise von anderen getrennt und sind nicht in der Lage, Liebe zu geben oder zu empfangen. Möglicherweise halten wir auch an Ressentiments und Bitterkeit fest. Möglicherweise mangelt es uns an Selbstliebe oder wir stehen uns selbst übermäßig kritisch gegenüber. Weitere Symptome eines unausgeglichenen Herzchakras sind:

  1. Aufgewühlte Gefühle: Emotionale Instabilität und ständige Ausbrüche
  2. Unverbundenheit: Fühlen Sie sich emotional oder spirituell von Ihren Gefühlen oder anderen getrennt
  3. Mangelnde Selbstdarstellung: Schwierigkeiten, bestimmte Emotionen zu spüren oder auszudrücken
  4. Taubheit: Gefühl der Taubheit oder emotionalen Abstumpfung
  5. Angst: Übermäßige Ängstlichkeit oder Unruhe
  6. Depression: extreme Traurigkeit oder Hoffnungslosigkeit
  7. Stimmungsschwankungen: anhaltende Angst oder plötzliche Wutausbrüche
  8. Kommunikation: Beziehungsprobleme aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten
  9. Sucht: Drogenmissbrauch oder selbstzerstörerisches Verhalten
  10. Mangel an Vergebung: Schwierigkeiten, anderen zu vergeben oder sich von ihnen vergeben zu fühlen.
  11. Schwere: das Gefühl, die Last der Welt auf deinen Schultern zu tragen
  12. Gesperrt: sich verschlossen fühlen und nicht in der Lage sein, Liebe zu geben oder zu empfangen
  13. Stress: sich ständig ängstlich oder gestresst fühlen
  14. Ungeliebt: das Gefühl, der Liebe oder des Glücks nicht würdig zu sein
  15. Misstrauen: Schwierigkeiten haben, sich selbst oder anderen zu vertrauen
  16. Unzufriedenheit: ständig das Gefühl haben, dass Sie nicht Ihr bestes Leben führen
  17. Mangel: das Gefühl, dass etwas in Ihrem Leben fehlt.

Zusammenfassung

Wenn das Herzchakra aus dem Gleichgewicht gerät, fühlen wir uns möglicherweise von unseren Emotionen, unserer Spiritualität und unserer Intuition getrennt. Möglicherweise fühlen wir uns auch unausgeglichen, ängstlich oder gestresst. Zu den weiteren Symptomen eines unausgeglichenen Herzchakras gehören das Gefühl, nicht gut genug zu sein, das Gefühl, emotional verschlossen zu sein und das Gefühl, als ob etwas in Ihrem Leben fehlt. Weitere körperliche Symptome können sich in Fehlfunktionen und Erkrankungen im und um den Herz- und Brustbereich sowie in Funktionen des physischen Herzens äußern.

Anzeichen eines überaktiven Herzchakras

Anzeichen einer Überaktivität des Herzchakras

Wenn Ihr Herzchakra überaktiv ist, können folgende Symptome auftreten:

  1. Sich ängstlich oder unruhig fühlen
  2. Das Gefühl, dass Ihr Herz rast oder pocht
  3. Schwierigkeiten beim Atmen haben
  4. Schwindel oder Benommenheit
  5. Das Gefühl, ohnmächtig zu werden
  6. Herzrasen oder Herzklopfen
  7. Kurzatmigkeit
  8. Angst- oder Panikattacken
  9. Hyperaktivität
  10. Hilfe bei Schlafschwierigkeiten
  11. Reizbarkeit
  12. Schmerzen in der Brust oder Engegefühl
  13. Schwindel oder Benommenheit
  14. Kopfschmerzen
  15. Schwitzen
  16. Extreme Müdigkeit

Zusammenfassung

Wenn bei Ihnen eines dieser Symptome auftritt, ist es wichtig, darüber nachzudenken und unterstützende Maßnahmen zu ergreifen. Ein überaktives Herzchakra kann auch ein Symptom einer Grunderkrankung sein, daher ist es wichtig, eine professionelle Meinung einzuholen. Bei geringfügigen Anzeichen sollten einige Selbstheilungsmaßnahmen ausreichen.

Schnelle Schritte zum Umgang mit überaktivem Herzchakra

Schritt 1: Erkennen Sie Ihre Gefühle und Erfahrungen an. Versuchen Sie nicht, sie wegzuschieben.

Schritt 2: Finden Sie einen kreativen Ausdruck für Ihre Emotionen. Dazu können Schreiben, Malen, Musik oder jede andere Aktivität gehören, die es Ihnen ermöglicht, sich auszudrücken.

Schritt 3: Verbringen Sie Zeit mit der Natur. Gehen Sie spazieren, sitzen Sie im Park oder verbringen Sie Zeit im Freien.

Schritt 4: Vernetzen Sie sich mit Ihren Lieben. Verbringen Sie Zeit mit Menschen, die Ihnen das Gefühl geben, sicher und geliebt zu sein.

Schritt 5: Übe Meditation oder Achtsamkeit. Dies kann Ihnen helfen, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren und negative Gedanken oder Emotionen loszulassen.

Schritt 6: Suchen Sie bei Bedarf professionelle Hilfe auf. Wenn es Ihnen schwerfällt, mit Ihren Emotionen umzugehen, zögern Sie nicht, sich an einen Therapeuten oder Berater zu wenden.

Anzeichen einer Unterfunktion des Herzchakras

Anzeichen einer Unterfunktion des Herzchakras

Wenn Ihr Herzchakra aus dem Gleichgewicht geraten oder unteraktiv ist, können einige oder alle der folgenden Anzeichen und Symptome auftreten:

  1. Sich abgeschottet, unverbunden und allein fühlen.
  2. Das Gefühl, ungeliebt, unwürdig und der Liebe nicht würdig zu sein.
  3. Schwierigkeiten haben, Liebe zu geben und zu empfangen.
  4. An Wut, Groll, Traurigkeit und Trauer festhalten.
  5. Fühlen Sie sich von Ihren Emotionen getrennt.
  6. Fühlen Sie sich von Ihrer Intuition getrennt.
  7. Fühlen Sie sich von Ihrem spirituellen Selbst getrennt.
  8. Schwierigkeiten haben, anderen Menschen zu vertrauen.
  9. Schwierigkeiten haben, sich selbst zu vertrauen.
  10. Sich selbst beschützt und beschützt fühlen.
  11. Schwierigkeiten haben, sich anderen gegenüber zu öffnen.
  12. Schwierigkeiten haben, Risiken einzugehen.
  13. Ständig in Angst oder mit großer Sorge leben.
  14. Chronische Müdigkeit oder Erschöpfung.
  15. Geschwächte Immunität.
  16. Körperliche Beschwerden oder Zustände, die das Herz, die Lunge und die Brüste betreffen.

Schnelle Schritte zum Umgang mit einem unteraktiven Herzchakra

Ein unteraktives Herzchakra kann zu Gefühlen der Unsicherheit, Angst und Depression führen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Herzchakra aus dem Gleichgewicht geraten ist, können Sie mehrere Schritte unternehmen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen:

  1. Verstehen Sie, was Ihr Herzchakra darstellt.
  2. Stellen Sie fest, ob Ihr Herzchakra unteraktiv ist.
  3. Achten Sie auf Ihre Gedanken und Gefühle.
  4. Übe Selbstliebe und Mitgefühl.
  5. Pflegen Sie Ihre Beziehungen.
  6. Nehmen Sie Kontakt mit der Natur auf.
  7. Bringen Sie Ihr Energieniveau mit Techniken zum Chakra-Ausgleich ins Gleichgewicht.
  8. Lebe ein authentisches Leben.
  9. Führen Sie Selbstpflegeaktivitäten durch, z Meditation und Yoga um Ihr Herzchakra wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Best Practices zur Heilung des Herzchakras

Herzchakra heilen

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Herzchakra einer Heilung bedarf, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um es wieder in einen gesunden Zustand zu versetzen, darunter:

1. Verbringen Sie Zeit mit der Natur.

Eine der besten Möglichkeiten, Um das Herzchakra zu heilen, muss man Zeit mit der Natur verbringen. Verbringen Sie Zeit umgeben von der Schönheit der Natur und genießen Sie die frische Luft. Dadurch fühlen Sie sich stärker mit dem Leben verbunden und finden Frieden und Ruhe.

2. Verbinde dich mit deinem Herzen.

Legen Sie Ihre Hand auf Ihr Herz, schließen Sie die Augen und atmen Sie ein paar Mal tief durch. Spüren Sie beim Atmen die Liebe, die von Ihrem Herzen ausgeht. Stellen Sie sich vor, Ihr Herz öffnet sich und sendet Liebe an die Menschen um Sie herum.

3. Übe Selbstliebe.

Eine weitere Sache, die Sie für Ihr Herzchakra tun können, ist Selbstliebe zu üben. Behandle dich selbst mit Freundlichkeit und Mitgefühl. Schreiben Sie sich selbst einen Liebesbrief oder nehmen Sie sich mit auf ein besonderes Date. Tun Sie etwas, das Ihnen ein gutes Gefühl gibt, und lassen Sie sich die Liebe spüren.

4. Verzeihen Sie sich.

Wenn Sie an Groll oder Bitterkeit festhalten, ist es an der Zeit, sie loszulassen. Verzeihen Sie sich selbst, woran Sie festhalten. Dies wird dazu beitragen, den Weg für mehr Liebe in Ihr Leben zu ebnen.

5. Drücken Sie Ihre Gefühle aus.

Wenn Sie sich von anderen getrennt fühlen, kann das daran liegen, dass Sie Ihre Gefühle nicht ausdrücken. Halten Sie Ihre Gefühle nicht unter Verschluss, sondern lassen Sie sie raus. Sprechen Sie mit einem Freund, schreiben Sie in ein Tagebuch oder drücken Sie sich durch Kunst oder Musik aus.

6. Verbringen Sie Zeit mit Ihren Lieben.

Eines der besten Dinge, die Sie für Ihr Herzchakra tun können, ist, Zeit mit denen zu verbringen, die Sie lieben. Dies wird Ihnen helfen, sich verbundener und geliebter zu fühlen. Verbringen Sie Zeit miteinander, lachen Sie und genießen Sie das Leben.

7. Etwas Nettes für jemand anderen tun.

Eine weitere wunderbare Möglichkeit, Ihr Herzchakra zu heilen, besteht darin, jemandem etwas Gutes zu tun. Zahlen Sie es weiter und beobachten Sie, wie die Liebe zu Ihnen zurückkehrt.

8. Meditiere über die Liebe.

Setzen Sie sich ruhig hin, schließen Sie die Augen und Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Stellen Sie sich beim Einatmen vor, wie Liebe in Ihr Herz eindringt. Stellen Sie sich beim Ausatmen vor, Liebe in die Welt zu senden.

9. Chanten oder singen.

Chanten oder Singen können eine großartige Möglichkeit sein, das Herzchakra auszugleichen. Wählen Sie ein Mantra oder Lied, das Sie anspricht, und lassen Sie die Schwingung der Worte Ihr Herz erfüllen.

10. Tragen Sie Grün oder Rosa.

Die Farben Grün und Rosa werden dem Herzchakra zugeordnet. Das Tragen dieser Farben kann helfen, dieses Chakra auszugleichen und zu heilen.

11. Lassen Sie sich massieren.

Eine Massage ist eine großartige Möglichkeit, Verspannungen zu lösen und die Entspannung zu fördern. Es kann auch helfen, das Herzchakra zu öffnen.

12. Übe Yoga.

Yoga ist ein guter Weg, um bringen Geist, Körper und Seele ins Gleichgewicht. Viele herzöffnende Yoga-Übungen können dabei helfen, das Herzchakra ins Gleichgewicht zu bringen.

13. Essen Sie herzgesunde Lebensmittel.

Der Verzehr von Lebensmitteln, die gut für das Herz sind, kann auch dazu beitragen, das Herzchakra auszugleichen. Nehmen Sie viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte in Ihre Ernährung auf.

14. Aromatherapie.

Bestimmte ätherische Öle können auch dabei helfen, das Herzchakra auszugleichen. Versuchen Sie, Lavendel- oder Rosenöl zu verteilen oder Tropfen auf Ihre Pulspunkte aufzutragen.

15. Holen Sie sich Akupunktur.

Akupunktur ist eine Technik der traditionellen chinesischen Medizin, bei der Nadeln an bestimmten Stellen des Körpers platziert werden. Es kann verwendet werden, um das Herzchakra auszugleichen.

16. Klangtherapie.

Auch das Hören bestimmter Geräusche kann dabei helfen, das Herzchakra auszugleichen. Versuchen Sie, beruhigende Musik oder die Geräusche der Natur zu hören.

17. Reiki.

Reiki ist eine japanische Energieheiltechnik Das kann die Chakren ausgleichen. Ein Reiki-Praktizierender legt seine Hände auf oder in die Nähe des Körpers und leitet Energie in die Chakren.

18. Kristalle.

Bestimmte Kristalle können auch dabei helfen, das Herzchakra auszugleichen. Versuchen Sie, grünen Calcit, Rosenquarz oder Rhodonit zu tragen oder zu tragen.

19. Holen Sie sich eine Hellseher-Lesung.

Das Lesen eines Hellsehers oder Mediums kann Ihnen helfen, den Zustand Ihres Herzchakras zu verstehen und zu verstehen, was Sie tun müssen, um es auszugleichen oder zu heilen.

20. Suchen Sie einen Heiler auf.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Herzchakra ins Gleichgewicht zu bringen, kann es hilfreich sein, einen professionellen Energieheiler aufzusuchen. Sie können dabei helfen, etwaige Blockaden zu erkennen und Ihnen bei der Beseitigung dieser Blockaden zu helfen.

Best Practices zum Öffnen und Ausbalancieren des Herzchakras

Wenn Sie die unten aufgeführten Übungen befolgen, können Sie Ihr Herzchakra öffnen, ausbalancieren und aktivieren. Sie werden Ihnen helfen, sich stärker mit anderen verbunden zu fühlen und mehr Liebe in Ihrem Leben zu erfahren.

Öffnen und balancieren Sie das Herzchakra
  1. Liebe geben und empfangen: Eine weitere großartige Möglichkeit, Ihr Herzchakra zu öffnen und auszugleichen, besteht darin, Liebe zu geben und zu empfangen. Verbringen Sie Zeit mit Menschen, die Sie lieben, und tun Sie Dinge, damit sie sich geliebt fühlen. Seien Sie gleichzeitig offen dafür, Liebe von anderen zu empfangen.
  2. Seien Sie freundlich und mitfühlend: Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Herzchakra im Gleichgewicht zu halten, besteht darin, freundlich und mitfühlend zu sein. Zeigen Sie sich selbst und anderen gegenüber Freundlichkeit und Mitgefühl und lassen Sie diese positive Energie fließen.
  3. Verzeihen Sie sich selbst und anderen: Eines der wichtigsten Dinge, die Sie für Ihr Herzchakra tun können, ist, sich selbst und anderen zu vergeben. Wenn Sie an Wut oder Groll festhalten, blockiert dies nur den Energiefluss in Ihrem Herzchakra. Lassen Sie diese negativen Emotionen los und erlauben Sie sich, vorwärts zu gehen.
  4. Sei selbstlos: Eine weitere großartige Möglichkeit, Ihr Herzchakra zu öffnen und ins Gleichgewicht zu bringen, besteht darin, etwas Selbstloses zu tun. Helfen Sie jemandem in Not oder tun Sie eine zufällige Geste der Freundlichkeit. Wenn Sie sich auf das Geben konzentrieren, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, hilft dies dabei, Ihr Herzchakra auszugleichen.
  5. Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Emotionen auf. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist das Tagebuchführen. Schreiben Sie jeden Tag auf, wie Sie sich fühlen, und haben Sie keine Angst, tiefer zu graben.
  6. Meditiere über dein Herzchakra. Stellen Sie sich ein grünes Licht vor, das in der Mitte Ihrer Brust leuchtet. Konzentrieren Sie sich auf dieses Licht und spüren Sie, wie es Ihr Herzchakra öffnet.
  7. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Unternehmen. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen ein gutes Gefühl geben. Dies wird dazu beitragen, Ihr Herzchakra zu öffnen und mehr Liebe zu ermöglichen.
  8. Sei dankbar. Eine Haltung der Dankbarkeit ist eine der besten Möglichkeiten, Ihr Herzchakra zu öffnen. Nehmen Sie sich jeden Tag einen Moment Zeit, um über die Dinge nachzudenken, für die Sie dankbar sind. Das kann alles sein, vom Essen auf Ihrem Tisch bis zum Dach über Ihrem Kopf.
  9. Üben Sie Tai Chi oder alte Herz-Chakra-Aktivierungstechniken. Diese alten Praktiken können dabei helfen, die Energiezentren des Körpers, einschließlich des Herzchakras, zu öffnen und auszugleichen.

Die Bottomline

Das Herzchakra, oder Anahata auf Sanskrit, ist das vierte Hauptchakra. Es befindet sich in der Mitte der Brust und wird mit Liebe, Mitgefühl und Empathie in Verbindung gebracht. Ein ausgeglichenes Herzchakra gibt uns Selbstvertrauen beim Geben und Empfangen von Liebe. Wir sind in der Lage, anderen und uns selbst zu vergeben, und wir haben Selbstliebe. Wir fühlen uns mit den Menschen und der Welt um uns herum verbunden.

Aber, Ein unausgeglichenes Herzchakra kann dazu führen, dass wir uns von anderen getrennt fühlen und nicht in der Lage sind, Liebe zu geben oder zu empfangen. Möglicherweise mangelt es uns an Selbstliebe oder wir stehen uns selbst übermäßig kritisch gegenüber. Möglicherweise halten wir auch an Groll und Bitterkeit fest. Weitere Symptome eines unausgeglichenen Herzchakras sind Angstzustände, Brustschmerzen und Atembeschwerden.

Zu den besten Methoden zur Heilung und zum Ausgleich des Herzchakras ist, Zeit in der Natur zu verbringen, Yoga oder Meditation zu praktizieren; Nehmen Sie an herzöffnenden Aktivitäten wie Reiki oder anderen Energieheilmethoden teil. Nehmen Sie sich Zeit für die Selbstfürsorge und tun Sie Dinge, die Sie glücklich machen. Zeit mit geliebten Menschen und engen Freunden verbringen; Drücken Sie Ihre Gefühle auf gesunde Weise aus. Seien Sie mitfühlend gegenüber sich selbst und anderen. Vergib dir selbst und anderen und übe Dankbarkeit und Wertschätzung.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie Ihr Herzchakra und andere Chakren ausgleichen, entblocken und aktivieren, lesen Sie unseren ausführlichen Kurs 'Chakren verstehen. "

Siddhi-Yoga-Chakra-Zertifizierung
Harshita Sharma
Frau Sharma ist Consciouspreneurin, Autorin, Lehrerin für Yoga, Achtsamkeit und Quantenmeditation. Schon in jungen Jahren interessierte sie sich sehr für Spiritualität, Heiligenliteratur und soziale Entwicklung und wurde von Meistern wie Paramhansa Yogananda, Ramana Maharishi, Sri Poonja Ji und Yogi Bhajan stark beeinflusst.

Kontaktieren Sie uns

  • Dieses Feld ist für die Zwecke der Validierung und sollten unverändert bleiben.

Kontakt auf WhatsApp