Anjaneyasana oder Low Lunge Pose

Vorteile, Kontraindikationen, Tipps und Vorgehensweisen

Anjaneyasana
Englischer Name (n)
Halbmondförmiger niedriger Ausfallschritt
Sanskrit
अञ्जनेयासन / Aṅjaneyāsana
Aussprache
AHN-jah-nein-AHS-uh-nah
Bedeutung
Anjaneya: Sohn von Anjani Pose
Asana: Pose

Anjaneyasana Auf einen Blick

"Anjaneyasana" ist benannt nach Lord Hanumans Mutter "Anjani". Es konzentriert sich hauptsächlich auf die Gesäßmuskeln, Kniesehnen und Hüften.

Vorteile:

  • Diese Pose streckt die Hüftbeugemuskeln, den Quadrizeps und die Leistenmuskulatur und hilft so, die Flexibilität der Hüften und Oberschenkel zu verbessern.
  • Anjaneyasana Beansprucht die Bein-, Rumpf- und Rückenmuskulatur und trägt so zum Kraftaufbau bei.
  • Die Pose erfordert ein gutes Gleichgewicht und Stabilität.
  • Das Anheben der Arme und der gewölbte Rücken fördern eine gute Brustöffnung.
  • Es hilft, den Körper mit Energie zu versorgen, indem es die Brust öffnet und die Flexibilität der Wirbelsäule fördert.

Wer kann das?

  • Menschen, die eine gute Flexibilität wünschen, Anfänger bis Fortgeschrittene und Menschen, die ihren Körper stärken möchten, können diese Pose üben.

Wer sollte es nicht tun?

  • Es übt übermäßigen Druck auf die untere Hüfte und die Knie aus, sodass Personen mit einer Knieverletzung vorsichtig sein sollten.
  • Durch die Haltung werden die Hüftbeuger stark gedehnt, sodass bei Knieverletzungen Vorsicht geboten ist.
  • Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte aufgrund der Belastung des Herz-Kreislauf-Systems vorsichtig sein.
  • Eine Überwölbung des Rückens kann zu Rückenproblemen führen.
  • Da die Haltung eine gute Dehnung des Rückens und des unteren Teils erfordert, ist sie während der Schwangerschaft möglicherweise nicht angenehm.

Einleitung

Anjaneyasana, auch genannt Halbmondförmiger Ausfallschritt oder niedriger Ausfallschrittist eine grundlegende Yoga-Haltung, die sowohl Kraft als auch Flexibilität fördert. Anjaneyasana erfordert ein Gespür dafür Stabilität, Entschlossenheit und Offenheit. Es wird oft praktiziert verschiedene Yoga-Sequenzen. oder alleine. Es beinhaltet eine AusfallschrittpositionDabei ist ein Bein nach vorne gerichtet, das Knie im 90-Grad-Winkel gebeugt und das andere nach hinten gestreckt. Diese Pose streckt den gesamten Körper mit allen Muskelgruppen und eignet sich daher hervorragend zum Aufwärmen des Körpers. Steigerung der Flexibilität und Aufbau von Kraft.

Wie macht man Anjaneyasana?
Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Beginnen Sie in a Pose des herabschauenden Hundes (Adho Mukha Svanasana) oder im Stehen.
  2. Atmen Sie ein, während Sie Ihren rechten Fuß zwischen Ihren Händen nach vorne bringen. Richten Sie Ihr rechtes Knie direkt über Ihrem rechten Knöchel aus. Ihre Zehen sollten gerade nach vorne zeigen.
  3. Senken Sie beim Ausatmen Ihr linkes Knie sanft auf die Matte. Die Oberseite Ihres hinteren Fußes sollte auf dem Boden aufliegen.
  4. Stellen Sie sicher, dass sich Ihr rechtes Knie direkt über Ihrem rechten Knöchel und Ihr linkes Knie bequem hinter Ihrer Hüfte befindet. Behalten Sie die Stabilität in der Pose bei.
  5. Ziehen Sie Ihren Nabel in Richtung Wirbelsäule, um Ihre Rumpfmuskulatur anzuspannen und die Stabilität in der Haltung zu unterstützen.
  6. Atmen Sie ein, während Sie Ihren Oberkörper aufrichten. Halten Sie Ihre Wirbelsäule gerade und öffnen Sie Ihre Brust.
  7. Halten Sie Ihre Arme über dem Kopf, wobei Ihre Handflächen einander zugewandt sind. Sie können Ihre Hände auch in einer Gebetsposition halten. Übertreiben Sie es nicht.
  8. Atme aus, während du deine Hüften senkst. Deine Hüften sollten nach vorne zeigen. Atmen Sie tief ein, während Sie die Pose halten. Halten Sie die Pose und behalten Sie einen festen Blick nach vorne bei.
  9. Um die Pose zu lösen, atmen Sie aus, senken Sie Ihre Arme und legen Sie Ihre Hände auf die Matte auf beiden Seiten Ihres rechten Fußes. Atmen Sie ein, während Sie einen Schritt zurücktreten und in die Ausgangsposition zurückkehren.

Was sind die Vorteile von Anjaneyasana?

  • Dehnung der Hüftbeuger: Diese Haltung streckt die Hüftbeuger stark, was besonders für Menschen mit sitzender Lebensweise nützlich ist.
  • Dehnung des Quadrizeps: Er dehnt die Quadrizepsmuskulatur des Vorderbeins, was Muskelungleichgewichte reduziert, die Knieflexibilität verbessert und angespannte Quadrizepsmuskeln öffnet.
  • Kernaktivierung: Das Balancieren in der Pose erfordert die Einbeziehung der Rumpfmuskulatur.
  • Erhöhte Hüftflexibilität: Durch regelmäßiges Üben dieser Pose wird die Hüftbeweglichkeit verbessert.
  • Verbessertes Gleichgewicht und Koordination: Die Pose erfordert Gleichgewicht und Koordination der Muskeln.
  • Brustöffnung: Durch Anheben der Arme und Durchbiegen des Rückens wird die Brust geöffnet.
  • Energieschub: Da die Pose die Blutzirkulation fördert, ist sie auch ein toller Energiebooster.
  • Energetische Aktivierung: Die Pose ist mit dem verbunden Manipura (Solarplexus) Chakra, das mit persönlicher Kraft, Selbstvertrauen und Vitalität verbunden ist und daher dieses Chakra aktiviert.
  • Entspannung: Die Pose ist in den meisten enthalten Yoga-Sequenzen aufgrund seiner stresslösenden Wirkung.
  • Vorbereitung für tiefere Posen: Diese Pose eignet sich hervorragend als Aufwärmübung für die meisten Rückbeugen- und hüftöffnenden Yoga-Posen.
  • Emotionale Befreiung: Bei dieser Pose handelt es sich um eine hüftöffnende Pose, bei der die meisten Emotionen in den Hüften blockiert sind, also ist sie großartig Pose zum emotionalen Stressabbau.

Gesundheitsvorteile von Anjaneyasana im Kampf gegen bestimmte Krankheiten:

  • Herz-Kreislauf-Gesundheit: Diese Yoga-Pose fördert einen gesunden Blutdruck und eine gute Herz-Kreislauf-Gesundheit.
  • Diabetes-Management: Die Haltung ermöglicht eine gute Insulinsekretion im Körper. Daher ist es gut für Diabetiker.
  • Atemwegserkrankungen: Die Brustöffnung ermöglicht ein gutes Atmungssystem für Menschen mit Asthma.
  • Gesundheit des Bewegungsapparates: Es hilft, die Muskeln zu stärken, die Flexibilität zu verbessern und eine bessere Körperhaltung zu fördern, wodurch das Risiko von Rückenschmerzen oder Muskelsteifheit verringert wird.
  • Stress und Angst: Fokussiert tiefes Atmen hilft, Stress und Angst zu reduzieren.
  • Autoimmunerkrankungen: Es kann bei Entzündungen, Steifheit, Gelenkbeweglichkeit und der Verringerung von Entzündungen helfen.
  • Gesundheit des Verdauungssystems: Da die Körpermitte beansprucht wird, bleibt die Gesundheit des Verdauungssystems erhalten.
  • Hormonhaushalt: Seine Wirkung auf das Solarplexus-Chakra (Manipura) kann zur Hormonregulierung, einem guten endokrinen System und einem hormonellen Gleichgewicht beitragen.
  • Unterstützung des Immunsystems: Aufgrund seiner stressreduzierenden Wirkung trägt es zur Unterstützung eines guten Immunsystems bei.
  • Alterung und Osteoporose: Die Haltung trägt zur Erhaltung einer guten Wirbelsäulengesundheit bei, reduziert dadurch die Alterung und hilft bei Erkrankungen wie Osteoporose.

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

  • Knieverletzungen: Knieverletzungen können sich verschlimmern, wenn die Haltung nicht richtig ausgerichtet ist.
  • Hüftverletzungen: Anjaneyasana Da es sich um eine Beugung und Streckung der Hüfte handelt, kann ein tiefer Ausfall diesen Zustand verschlimmern.
  • Bluthochdruck: Da die Beine in der Haltung gestreckt sind, besteht die Gefahr, dass der Blutdruck durch die erforderliche Anstrengung ansteigt.
  • Probleme mit dem Gleichgewicht: Die Pose erfordert Gleichgewicht und Stabilität. Personen mit schweren Gleichgewichtsproblemen, Schwindelgefühlen oder Schwindelgefühlen könnten Schwierigkeiten haben, die Haltung sicher beizubehalten.
  • Zurück Probleme: Die tiefe Rückbeuge sollte mit der nötigen Sorgfalt und langsam ausgeführt werden, sonst kann es zu Rückenproblemen kommen.
  • Schwangerschaft: Der Rumpf- und Beckenbereich wird belastet und sollte daher während der Schwangerschaft mit größter Sorgfalt durchgeführt werden.
  • Kürzliche Operation: Menschen, die sich kürzlich einer Operation unterzogen haben, sollten dies mit gutem Gewissen tun zertifizierter Yoga-Praktiker.
  • Osteoporose: Eine Person mit dieser Erkrankung sollte keine tiefen Rückbeugen machen.
  • Allgemeine Beschwerden: Die Pose sollte nicht zu schnell vorangetrieben werden. Es muss langsam gemacht werden.
  • Unbekanntheit: Yoga-Neulinge sollten ihre Knie nicht belasten.

Vorbereitende Posen

Tipps für Anjaneyasana

  • Beginnen Sie mit einem sanften Aufwärmen. Bewegen Sie sich durch einfache Dehnübungen und dynamische Bewegungen, um Ihre Muskeln und Gelenke zu aktivieren. Sie können damit auch einige Aufwärmübungen durchführen Surya Namaskar.
  • Stellen Sie sicher, dass sich Ihr vorderes Knie direkt über Ihrem vorderen Knöchel befindet.
  • Halten Sie Ihre Hüften gerade und zeigen Sie nach vorne.
  • Wenn Sie sich beim Ausfallschritt unwohl fühlen, legen Sie für zusätzliche Polsterung und Unterstützung eine gefaltete Decke oder ein Kissen unter Ihre Füße.
  • Ziehen Sie Ihren Nabel sanft in Richtung Wirbelsäule, um die Rumpfmuskulatur für Stabilität und Gleichgewicht zu aktivieren.
  • Die Wirbelsäule sollte gerade und für die Atemwege offen sein. Der Blick sollte den Nacken nicht belasten.
  • Atmen Sie tief durch und ändern Sie die Pose so, wie es für Sie angenehm ist. Beeilen Sie sich nicht, die Pose zu verlassen.

Anjaneyasana und der Atem

  • Drin stehen Tadasana or nach unten gerichteter Hund, ein- und ausatmen, den rechten Fuß nach vorne strecken und die Arme über den Kopf heben.
  • Beim Einatmen und Ausatmen beugen Sie Ihren rechten Fuß und achten dabei auf die korrekte Ausrichtung des Fußes. Halten Sie Ihre Brust angehoben und Ihre Schultern entspannt. Palmen können einander zugewandt sein. Halten Sie den linken Fuß gebeugt und in Bewegung, wobei Ihre Körpermitte einbezogen wird.
  • Atmen Sie ein und aus, senken Sie Ihr rechtes Knie auf den Boden und finden Sie das Gleichgewicht. Halten Sie die Pose ein paar Mal tief durch und entspannen Sie sich. Legen Sie die Oberseite des hinteren Fußes auf den Boden.
  • Halten Sie die Pose für ein paar tiefe Atemzüge und atmen Sie ein und aus. Lösen Sie die Pose langsam, indem Sie den rechten Fuß loslassen und in die Ausgangsposition zurückkehren.
  • Wiederholen Sie die gleichen Schritte und wechseln Sie die Beine.

Physikalische Ausrichtungsprinzipien von Anjaneyasana

  • Stellen Sie in dieser Haltung Ihren hinteren Fuß bequem auf den Boden und das gebeugte Knie sollte nicht zu stark ausgestreckt sein, um Sie zu belasten. Behalten Sie eine gerade Wirbelsäule bei und schauen Sie nach vorne.
  • Halten Sie Ihre Schulter und Ihren Nacken entspannt und ziehen Sie Ihren Nabel nach innen. Strecken Sie mit tiefer Atmung Ihre Wirbelsäule. Ihre Hände und Ihr Rumpf sollten beteiligt sein. Entspannen Sie sich in der Pose und nutzen Sie bei Bedarf Requisiten.

Häufige Fehler

  • Beginnen Sie mit ein paar Dehnübungen für Hüfte, Schultern und Nacken.
  • Verwenden Sie bei Bedarf einen Yoga-Block. Halten Sie Ihre Brust angehoben und Ihren hinteren Fuß gebeugt und angespannt.
  • Behalten Sie eine gerade Wirbelsäule mit einer natürlichen Krümmung bei. Es sollte eine sanfte Rückbeuge erfolgen. Halten Sie Ihre Schulterblätter entspannt. Überfordern Sie Ihre Wirbelsäule nicht.
  • Spannen Sie Ihren Rumpf an und halten Sie die Ausrichtung Ihres gebeugten Fußes so, dass Knie und Knöchel eine gerade Linie bilden.
  • Atmen Sie tief durch.

Anjaneyasana und Variationen

Folgeposen

  • Virabhadrasana 1
  • Virabhadrasana 3

FAQs

Warum ist Anjaneyasana Wichtig?

Die Asana hilft, die inneren Organe zu stärken und eine gute Verdauungsgesundheit aufrechtzuerhalten.

Is Anjaneyasana eine Backbend-Pose?

Diese Haltung hilft, die Rückbeuge zu vertiefen, indem sie die Flexibilität der Wirbelsäule verbessert.

Welche Muskeln werden beansprucht? Anjaneyasana?

Diese Asana zielt auf Knöchel, Brust, Gesäßmuskulatur, Hüftbeuger, Knie, Wirbelsäulenmuskulatur und Waden ab. Oberschenkelmuskulatur, Quadrizeps und Schultern.

wegnehmen

Anjaneyasana lädt uns ein, unsere Oberschenkelmuskulatur zu dehnen und über unsere Grenzen hinauszugehen. Durch die sanfte Beugung des hinteren Knies und das Aufsetzen des Vorderfußes lehrt uns diese Asana die Kunst des Gleichgewichts – das Gleichgewicht zwischen Anstrengung und Hingabe, Kraft und Flexibilität. Mit jedem Einatmen strecken wir unsere Wirbelsäule und öffnen unsere Brust, um die Herausforderungen des Lebens anzunehmen. Mit jedem Ausatmen sinken wir tiefer, lösen Spannungen und zeigen Dankbarkeit für den gegenwärtigen Moment. Unsere Energie richtet sich aus und unser inneres Feuer entfacht Selbstvertrauen und Willenskraft. Anjaneyasana ist nicht nur eine Körperhaltung; Es ist eine Reise durch die Schichten von Körper, Geist und Seele. Treffen Sie sie.

Yoga ist nicht nur eine Übung; Es ist eine Lebensweise. Machen Sie den ersten Schritt zu einer sinnvollen Karriere, indem Sie sich für unser umfassendes Angebot anmelden Online-Yogalehrer-Ausbildungskurse. Wähle aus 200-stündige Yogalehrerausbildung, 300-stündige Yogalehrerausbildung, oder 500-stündige Yogalehrer-Ausbildungsprogramme – alles darauf ausgelegt, Ihnen dabei zu helfen, die Kunst des Yoga-Unterrichtens zu meistern. Ergreifen Sie Ihre Leidenschaft, werden Sie zertifizierter Yogalehrer und befähigen Sie andere, ihren inneren Frieden und ihre Stärke zu finden.

Meer Watt
Meera Watts ist Inhaberin und Gründerin von Siddhi Yoga International. Sie ist weltweit für ihre Vordenkerrolle in der Wellnessbranche bekannt und wurde als eine der 20 besten internationalen Yoga-Bloggerinnen ausgezeichnet. Ihre Texte über ganzheitliche Gesundheit sind im Elephant Journal, CureJoy, FunTimesGuide, OMtimes und anderen internationalen Magazinen erschienen. Im Jahr 100 erhielt sie die Auszeichnung „Top 2022 Entrepreneur of Singapore“. Meera ist Yogalehrerin und Therapeutin, konzentriert sich jedoch jetzt hauptsächlich auf die Leitung von Siddhi Yoga International, das Bloggen und das Verbringen von Zeit mit ihrer Familie in Singapur.

Kontaktieren Sie uns

  • Dieses Feld ist für die Zwecke der Validierung und sollten unverändert bleiben.

Kontakt auf WhatsApp