fbpx

Bali - Die ultimative Erfahrung jenseits von Yoga

Sie reisen also nach Bali, der Insel der Götter Yogalehrer Ausbildung?

Dann nutzen Sie doch die Freizeit und erkunden Sie dieses Paradies nach Herzenslust!

Bali ist eine von über 17,500 Inseln in Indonesien. Bekannt für seine schönen Strände, üppigen Wälder, malerischen Wasserfälle, endlosen Reisfelder, Dschungel, Flüsse, Vulkane und atemberaubenden Landschaften, ist es ein Ort, an dem traditionelle Bräuche und Kultur mit Massentourismus verflochten sind.

Hier ist unser endgültiger Leitfaden zu den Orten und Dingen, die Sie auf Bali erleben müssen.

Also lasst uns anfangen!

Schönste Tempel von Bali

Bali ist einer der idealen Orte der Welt, um hinduistische Tempel zu besuchen. Wunderschöne Schnitzereien aus Holz und Stein können an den ruhigsten und exotischsten Orten bewundert werden - im Herzen des Dschungels und sogar auf einer Klippe mit Blick auf den Ozean. Denken Sie daran, die richtige Kleidung zu tragen, und schon kann es losgehen!

Pura Besakih Tempel

pura besakih tempel bali
Quelle: pixabay.com

Besakih, der als „Mutter der Tempel“ bezeichnet wird, darf auf Ihrer Bali-Reise nicht fehlen. Es ist ein großartiger Tempelkomplex in Ost-Bali und befindet sich an den südwestlichen Hängen des aktiven Vulkans Mount Agung, 1000 Meter über dem Meeresspiegel.

Mit Drachenstatuen und vielen kleinen und großen Tempeln, die für ihre unverwechselbare balinesische Architektur bekannt sind, kann die Erkundung des gesamten Ortes einige Stunden dauern. Aber gehen Sie nach rechts bis zum Gipfel, da die Aussicht fantastisch ist. Sie können auch einen Reiseleiter beauftragen, um mehr über die Geschichte und kulturelle Bedeutung dieses Ortes zu erfahren.

Tanah Lot Tempel

Tanah Lot Tempel Bali
Quelle: pixabay.com

Dieser Tempel befindet sich auf einem Felsvorsprung inmitten ständig krachender Wellen und ist nur 45 Autominuten von Kuta entfernt, dem Strand- und Urlaubsgebiet auf Bali, das für sein Surfen und seine Party-Atmosphäre bekannt ist.

Die Sonnenuntergänge hier sind atemberaubend, ebenso wie die landschaftliche Schönheit. Tanah Lot ist auch der am häufigsten vorgestellte Tempel auf Balis Postkarten. Dieser alte hinduistische Schrein gehört zu den Höhepunkten Balis, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Daher sollte er auf jeden Fall auf Ihrer Liste stehen.

Uluwatu Temple

Uluwatu Tempel Bali
Quelle: pixabay.com

Der Uluwatu-Tempel liegt auf einer Klippe 70 Meter über dem Meer und ist bekannt für seine Seestücke und traditionellen Tanzshows. Die Shows finden bei Sonnenuntergang statt und ermöglichen es Ihnen, den Sonnenuntergang zu erleben, während Sie den Tanz genießen.

Der Uluwatu-Tempel eignet sich wie andere balinesische Tempel hervorragend, um die Architektur und Skulpturen einer reichen vergangenen Ära zu erleben. Kommen Sie hierher, um eines der ältesten religiösen Gebäude Balis zu bestaunen und die malerischen Momente und den Sonnenuntergang zu genießen.

Gunung Kawi Tempel

Der Gunung Kawi Tempel wurde im 11. Jahrhundert n. Chr. Sorgfältig in eine Klippe geschnitzt und als massiver Grabstein für die königliche Familie erbaut.

Es ist ein unglaublicher Tempelkomplex mit alten hinduistischen Schreinen, aber es ist etwas sehr Einzigartiges, hier zu sein. Es versetzt Sie in die Vergangenheit, weg von der Moderne. Sie haben wirklich das Gefühl, einen Teil der Geschichte Balis zu erleben.

Das gesamte Gelände ist auch von üppigen Reisterrassen und einem wunderschönen grünen Tal umgeben. Es lohnt sich zu erkunden!

Lempuyang-Tempel

Der Lempuyang-Tempel ist einer der ältesten und heiligsten Tempel Balis und gilt als älter als die meisten Hindu-Tempel der Insel.

Der Haupttempel befindet sich auf 1,175 Metern über dem Meeresspiegel auf dem Gipfel des Berges Lempuyang in Ost-Bali. Wenn Sie es erreichen möchten, ist es ein steiler Aufstieg von über 1,700 Stufen. Aber oben werden Sie mit einem weiten und freien Panoramablick auf die üppige Topographie Ost-Balis belohnt.

Strände Bali Reisende lieben am meisten

Bali beherbergt einige der weltberühmten Strände, die sich hervorragend zum Sonnenbaden, Schnorcheln, Surfen und für andere Wassersportarten eignen. Hier sind einige der beliebtesten Strände in Bali:

Kuta Beach

Kuta Beach Bali
Quelle: pixabay.com

Die acht Kilometer lange Küste des Kuta Beach gilt als Balis berühmtestes Strandresort und zieht sowohl einheimische als auch internationale Besucher an.

Während Sie am Strand sind, können Sie sich einen Platz zum Sonnenbaden, Surfen oder den wunderschönen Sonnenuntergang aussuchen. Sie können auch in ein Spa gehen und sich massieren lassen. Insgesamt ist Kuta Beach der Ort für eine angenehme und erschwingliche Flucht nach Bali.

Legian Beach

Der Legian Beach liegt nördlich des Kuta Beach und ist entlang desselben Streifens zu Fuß erreichbar. Die Aktivitäten ähneln mehr oder weniger denen in Kuta, aber die Hauptattraktion dieses Strandes ist das extravagante Nachtleben.

Seminyak Strand

Seminyak Strand Bali
Quelle: pixabay.com

Dieses sandige Ufer ist Balis stilvollstes und hochwertigstes Strandresort.

Um exotische Landschaften und ein abgeschiedeneres Ambiente im Vergleich zu den Stränden von Kuta und Legian im Süden zu genießen, können Sie zu Fuß zum Petitenget Beach und zum Double Six Beach gehen, die beide Unterabschnitte von Seminyak sind.

Der Sand hier ist dunkler und etwas grauer. Der Strand ist auch nicht ideal zum Schwimmen, da die Wellen bei starker Unterströmung etwas rau sein können.

Jimbaran-Strand

Der Strand von Jimbaran und die berühmte Bucht von Jimbaran liegen an der Südwestküste Balis und bieten kleine, abgeschiedene Gebiete. Es hat auch beliebte Fischrestaurants, in denen Sie unvergessliche Abendessen bei Sonnenuntergang genießen können.

Der weiche Sand bietet ein angenehmes Strandspaziergangerlebnis mit Postkartenerinnerungen. Alles in allem ist die Ruhe und den Frieden, die Sie hier finden, die perfekte Medizin für all Ihren Stress.

Sanur Strand

Sanur Beach Bali
Quelle: pixabay.com

Sanur in Ost-Bali ist bekannt für seine ruhige, rustikale Atmosphäre, die ruhigen Wellen und die Küste mit einer Mischung aus körnigem bis grobem Korallensand.

Dieser Strand ist ein idealer Ort zum Schwimmen. Daneben können Sie auch schnorcheln und tauchen, um das exotische Wasser voller bunter tropischer Fische gegen weiche und harte Korallenriffe zu erkunden.

An der Küste finden Sie eine Auswahl an einfachen Geschäften, Restaurants und modernen, innovativen Unterhaltungsmöglichkeiten, die Ihnen das Beste aus beiden Welten bieten, klassisch und modern.

Nusa Lembongan und Nusa Ceningan

Eine 45-minütige Bootsfahrt südöstlich vom Sanur Beach bringt Sie zu einer der drei Nusa-Inseln, Nusa Lembongan. Von hier aus können Sie einen Tagesausflug nach Nusa Ceningan unternehmen, das über eine Brücke erreichbar ist.

Beide Inseln haben einige unglaubliche Strände mit kristallklarem Wasser, wie Mushroom Bay und Dream Beach in Nusa Lembongan und Song Tepo und Bias Munjul Strände in Nusa Ceningan, um nur einige zu nennen.

Die Ufer sind ideal zum Schwimmen, Surfen, Tauchen, Schnorcheln und sogar Klippenspringen. Tatsächlich gilt Nusa Lembongan als das beste Surfziel unter allen Nusa-Inseln.

Die dritte der drei Nusa-Inseln ist Nusa Penida, die auch die größte ist. Wir werden etwas später in diesem Artikel darüber sprechen. Aber vorher wollen wir noch ein paar Strände erkunden.

Uluwatu

Abgesehen von dem prächtigen Tempel auf einer Klippe beherbergt die hügelige und exotische Kalksteinregion von Uluwatu die wunderschöne Küste mit Klippen. Es hat auch einige der versteckten Strände von Bali. Daher ist es eine gute Wahl, wenn Sie eine Pause von den Massen von Kuta, Legian und Seminyak machen möchten.

Abgesehen davon gilt Uluwatu als Mekka für Wellenreiter. Der größte Teil der Brandung findet jedoch in Riffbrüchen statt und ist daher nur fortgeschrittenen Surfern vorbehalten.

Nusa Dua

Nusa Dua Bali
Quelle: pixabay.com

Nusa Dua ist Balis exklusivstes Urlaubsgebiet. Die Strände sind ruhig, sauber, gepflegt und größtenteils abgelegen. Erwähnenswert ist der Geger Beach.

Die schönen Strände und das ruhige blaue Wasser sind auch ein beliebter Ort für Schwimm- und Schnorchelausflüge zum Nusa Dua Riff.

Menjangan Island und Pemuteran Bay

Wenn Sie das Meeresleben von seiner besten Seite erleben möchten, müssen Sie diese Orte besuchen.

Menjangan Island und Pemuteran im Norden Balis sind bei Touristen wegen ihrer ruhigen Seelandschaft und des kristallklaren Wassers beliebt.

Tauchen und Schnorcheln sind aufgrund der blühenden Korallengärten voller Fische und tropischer Meereslebensräume die häufigsten Wasseraktivitäten. Das Erlebnis wird durch die ruhigen Strömungen und die hervorragende Sichtbarkeit das ganze Jahr über weiter verbessert.

Was zur Beliebtheit dieser beiden Standorte beiträgt, sind die Perlenfarmen, Mangroven und der Standort des Bio-Rock-Riff-Projekts vor dem Pemuteran Bay Beach. Dieses zwei Hektar große Küstengebiet hat die größte Fläche flacher Korallenriffe in Bali. Es ist auch das erfolgreichste Riff-Restaurierungsprojekt der Welt. Im Laufe der Zeit wurden künstliche Korallengärten angelegt, einige sogar mit Statuen von Göttinnen, wodurch ein bemerkenswertes und unkonventionelles Unterwasserreich geschaffen wurde, das es zu erkunden gilt.

Padangbai

Wenn Sie nach Tauch- und Schnorchelplätzen in Ost-Bali suchen, werden Sie die weißen Sandstrände von Padangbai nicht enttäuschen!

Blaue Lagune, Jepun, Bias Tugel, Padangbai Bay sind einige der beliebtesten Orte hier.

Die Hauptattraktion für Schnorchler sind die Buchten und die Riffe voller lebhafter Meereslebewesen. In einigen Bereichen ist jedoch besondere Vorsicht geboten, da die Ströme stark sein können.

Balis weniger erkundete Strände und Orte

Bali ist bekannt, etwas zu bekannt, aber aus guten Gründen. Aber wenn Sie aus den dichten und touristischen Gebieten herauskommen, gibt es einige versteckte Juwelen, die darauf warten, erkundet zu werden.

Amed und Tulamben

Die dörflichen Außenbezirke von Amed und Tulamben bieten ruhige Ufer, spektakuläre Unterwasserlandschaften und bezaubernde Sonnenaufgänge, die Sie nicht verpassen sollten. Ein weiteres Highlight sind die traditionellen Salzfarmen.

Sie können auch Tauch- und Schnorchelausflüge zu den nahe gelegenen Riffen unternehmen. Während Ihrer Reisen müssen Sie zum US-Frachtschiff USAT Liberty in Tulamben und zu einem japanischen Schiffswrack in Amed fahren. Im Laufe der Jahre haben sich beide Standorte zu blühenden Lebensräumen tropischer Fische und verschiedener anderer Formen des Meereslebens entwickelt.

Tirta Gangga und Taman Ujung Wasserpaläste

Eine zweieinhalbstündige Reise südlich von Amed in Ost-Bali bringt Sie zu den beiden berühmten Wasserpalästen und Gärten der Insel, den Tirta Gangga und Taman Ujung.

Taman Ujung liegt in Küstennähe und ist von drei großen Teichen umgeben. Es verfügt über einen Wasserkomplex mit eleganten Brücken und Wegen, die Elemente balinesischer und europäischer Architekturen zeigen.

Tirta Gangga hingegen ist ein Rückzugsort in Hanglage mit Springbrunnen, Quellbecken, Teichen, üppigen tropischen Gärten, Rasenflächen und reich verzierten Statuen.

Lovina Beach

Dieser zurückhaltende Strand an der Nordküste Balis ist bekannt für seine schwarzen Sandstrände, ruhigen Wellen, Delfinbeobachtungstouren und dramatischen Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge.

Darüber hinaus sind die angrenzenden Gebiete auch für Weinberge und das buddhistische Kloster Brahmavihara-Arama bekannt. Wenn Sie nach einem Ort suchen, an dem Sie sich entspannen können, dann sind die Banjar Hot Springs in den nahe gelegenen bewaldeten Hügeln ein Muss.

Perasi Strand

Perasi Beach oder Pasir Putih ist eine abgelegene Küste an der Ostküste der Insel. Die ruhige Umgebung und die ruhigen Wellen helfen Ihnen, sich zu entspannen. Sie können auch an verschiedenen Wassersportaktivitäten wie Schwimmen und Schnorcheln teilnehmen. Wenn Ihnen das nicht gefällt, können Sie sich einfach sonnen und die verschiedenen Speisen genießen, die in den örtlichen Restaurants und Cafés an der Ostseite des Strandes serviert werden.

Penglipuran Dorf

Penglipuran Dorf Bali
Quelle: pixabay.com

Dieses Bergdorf in Ost-Bali ist von Kaffeeplantagen und dichten Bambuswäldern umgeben und verfügt über ordentlich angelegte Reihen traditioneller Häuser, die nach alten balinesischen Architektur- und Raumregeln gebaut wurden.

Wenn Sie sich für die Kultur und den traditionellen Lebensstil der Balinesen interessieren, werden Sie dieses gut erhaltene Dorf zu schätzen wissen.

Karma Beach (ehemals Nammos Beach)

Dieser Privatstrand liegt an der Südküste von Bali. Eine Standseilbahnfahrt führt Sie zu den sauberen weißen Sandstränden und dem blauen Meer. Apropos Meer, das kristallklare Wasser ist ideal zum Schwimmen.

Mit seinem entspannten Ambiente bietet der Karma Beach einen idealen Rahmen für diejenigen, die der Masse entfliehen und ihren Tag mit Cocktails, mediterraner Küche und unterhaltsamen Strandaktivitäten verbringen möchten.

Grüne Schüssel

Wenn Sie ein Liebhaber ruhiger und exotischer Strände sind, wird dieses versteckte Juwel Sie ansprechen. Aufgrund seiner abgelegenen Lage und des schwierigen Zugangs, der einen Abstieg von über 300 Betonstufen über eine Klippe umfasst, bleibt der Strand die meiste Zeit abgelegen.

An der Basis befinden sich zwei große Kalksteinhöhlen mit kleinen Felsenschreinen. Es gibt auch einige Fledermaushöhlen, die zur Einzigartigkeit dieses Strandes beitragen. Hier können Sie auch einige graue Langschwanzmakaken entdecken.

Mit seinem klaren türkisfarbenen Wasser und dem groben weißen Sand ermöglicht der Green Bowl Beach auch großartige Schwimm-, Tauch- und Schnorchelstunden, jedoch nur bei Ebbe. Bei Flut wird dieser kleine Strand größtenteils überflutet.

West Bali National Park

West Bali Nationalpark
Quelle: pixabay.com

Mit 19,000 Hektar dicht bewaldeten Hügeln und kargen Savannen fällt der größte Teil der zentralwestlichen Region Balis unter den Nationalpark West Bali.

In diesem Park leben über 300 verschiedene Vogel- und Tierarten, darunter der javanische Rusahirsch und der seltene und endemische Bali-Star. Insgesamt ist es ein idealer Ort, um einige landschaftliche Leckerbissen zu finden und die Natur der Insel von ihrer besten Seite zu erleben.

Andere Attraktionen, die man gesehen haben muss auf Bali

Im Folgenden sind einige der anderen Orte auf Bali aufgeführt, die zu wertvoll sind, um sie zu verpassen.

Nusa Penida

Nusa Penida Bali
Quelle: pixabay.com

Mit über 200 km² ist Nusa Penida die größte und exotischste der drei Nusa-Inseln. Es ist berühmt für seine einzigartigen Hindu-Tempel und malerischen Klippenformationen und Lagunen.

Die Pura Goa Giri Putri Höhle beherbergt einen balinesischen Hindu-Tempel, in dem ständig Pilger strömen. Der Tempel befindet sich inmitten von Kalksteinstalaktiten und Stalagmiten. Es gibt viele andere Tempel, aber ein weiterer einzigartiger Tempel, den Sie hier besuchen müssen, ist der Pura Paluang-Tempel mit Schreinen, die Autos ähneln.

Wenn wir nun zur natürlichen Schönheit dieser Insel kommen, gibt es in Kelingking die berühmte Klippenlandschaft an der Küste, die aussieht wie der Dinosaurier Tyrannosaurus Rex. Dann gibt es den abgelegenen Atuh Beach und die riesige Lagune bei Angel's Billabong. Besuchen Sie auch die unglaubliche kleine Bucht Broken Beach und den fantastischen Schnorchelplatz in Toyapakeh.

Aber das ist nicht alles! Mit seinem kristallklaren Wasser und den atemberaubenden Landschaften gibt es auf dieser Insel viel zu sehen. Widmen Sie also einen Ihrer freien Tage aus dem Yoga-Programm und genießen Sie die Magie von Nusa Penida.

Kunstmärkte

Die Kunstmärkte auf Bali bieten Ihnen einen Einblick in die unglaubliche Kreativität und Kunstfertigkeit der Handwerker der Insel.

Der meistbesuchte Markt befindet sich in Ubud, einer Stadt, die für traditionelles Handwerk und Tanz bekannt ist. Neben dem Ubud-Markt sollten Sie auch die Kunstmärkte in Sukawati, Guwang, Kumbasari und Kuta besuchen.

Auf jedem dieser Marktplätze finden Sie einzigartige Gegenstände wie handgefertigte Statuen, gewebte Baumwolltaschen, Körbe, Strohhüte, bunte Seidenschals und viele andere handgefertigte Stücke. Machen Sie sich bereit, um eine Schatzkammer an Kunsthandwerk und Kunstwerken zu entdecken, die von talentierten lokalen Handwerkern zu Schnäppchenpreisen entworfen wurden!

Reisterrassen von Tegallalang

Tegallalang Reisterrassen Bali
Quelle: pixabay.com

Die Tegallalang-Reisterrassen in Ubud sind berühmt für die wunderschönen Panoramaszenen der Reisfelder. Sie bieten auch einen Einblick in die lokale Lebensweise.

Die Terrassen bieten die perfekte Gelegenheit, um unvergessliche Fotos anzuklicken. Wenn Sie jedoch dramatischere Bilder aufnehmen möchten, probieren Sie die Tegallalang Rice Terrace Swing aus.

Während die Weite der gestuften Reisfelder dieses Ortes als malerische Landschaft dient, ist das nahe gelegene kleine Dorf Pakudui auch einen Besuch wert für die außergewöhnlichen Holzarbeiten und Schnitzereien, die von den Dorfbewohnern geschaffen wurden, die begeisterte balinesische Handwerker sind.

Ubud Affenwald

Dieses natürliche Waldschutzgebiet, das vor Ort als heiliger Affenwald von Padangtegal bekannt ist, beherbergt graue Langschwanzmakaken und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen von Ubud.

Schöne alte Tempel und Statuen befinden sich im gesamten Wald. Da die meisten unter dichtem Laub mit wenig Sonnenlicht stehen, verleiht es dem Ort sein einzigartiges geheimnisvolles und uraltes Gefühl. Die Anleitungen hier sind eine großartige Informationsquelle über die Website und ihre Tempel.

Der Affenwald von Ubud ist nicht nur ein Ort von spiritueller und kultureller Bedeutung, sondern auch für seine Schutzbemühungen bekannt. Es ist ein Ort, an dem regelmäßig wissenschaftliche Forschungen und Studien durchgeführt werden, um die Gesundheits-, Fütterungs- und Brutgewohnheiten der Affen zu beobachten.

Wenn Sie auf den asphaltierten Wegen dieses Reservats spazieren, können Sie die verspielten Affen beobachten, die durch Vordächer schwingen, sich von Bananen ernähren und in ihrem natürlichen Lebensraum faulenzen. Insgesamt ist dies ein fantastischer Ort zu besuchen. Nehmen Sie sich also eine Auszeit und besuchen Sie unsere entfernten Verwandten!

Mount Batur Vulkan Sunrise Trek

Der Mount Batur ist ein aktiver Vulkan, doch der Sonnenaufgang zum Gipfel ist die beliebteste Wanderung auf Bali.

Da dies eine herausfordernde Wanderung ist, ist es ratsam, vor dem Aufbruch einen offiziellen Führer zu mieten.

Neben der Besteigung eines Berges in der kühlen Dunkelheit des frühen Morgens und dem Erleben der bemerkenswerten Schönheit eines aktiven Vulkans ist der Bonus dieser Wanderung der herrliche Sonnenaufgang und der atemberaubende Blick auf den umliegenden Krater und See.

Wenn Sie jedoch kein Mensch am frühen Morgen sind, können Sie dennoch den weiten Blick über den herrlichen Vulkan genießen, da den ganzen Tag über mehrere Trekkingoptionen zur Verfügung stehen.

Bali Safari & Marine Park

Mit einer Fläche von über 40 Hektar ist der Bali Safari & Marine Park der größte und meistbesuchte Tier-Themenpark der Insel.

Es ist die Heimat von über 80 Tierarten aus drei Regionen - Indien, Afrika und Indonesien. Einige der Tiere, die Sie hier beobachten können, sind Zebras, afrikanische Flusspferde, Kamele, Giraffen, Strauße, Paviane, Löwen, indischer weißer Tiger, gefleckte Hirsche, Nilgai, Schwarzböcke und Himalaya-Bären.

Mit den klimatisierten Safari-Straßenbahnen können Sie die Wildtiere in ihren vom Menschen geschaffenen Lebensräumen frei leben sehen. Sie können auch auf so viele Fotos klicken, wie Sie möchten. Neben den Safari-Touren können Sie mit Baby-Orang-Utans spielen, Baby-Haie beobachten und kostenlose Live-Tiershows ansehen.

Ein Ausflug zum Bali Safari and Marine Park dauert normalerweise einen ganzen Tag, aber es ist ein lustiger Tag.

Klimaschutz

Bali hat das ganze Jahr über ein tropisches, warmes und feuchtes Klima. In den Innenräumen ist das Wetter jedoch wolkiger und regnerischer. Auch die Nordküste ist feuchter als die Südküste.

Die Insel hat zwei unterschiedliche Jahreszeiten: trocken und regnerisch.

April bis Oktober gelten als Trockenzeit, die Regenzeit von November bis März.

Während der trockenen Monate gibt es viel Sonnenschein mit gelegentlichen Schauern. Die durchschnittlichen Höchst- und Mindesttemperaturen betragen 30oC / 86oF und 22oC / 72oJeweils F.

In der Regenzeit regnet es normalerweise ein paar Stunden am Morgen, gefolgt von ein paar Stunden am Nachmittag.

Insgesamt fallen auf Bali das ganze Jahr über ca. 1,700 mm Niederschlag, wobei das Maximum in der Regenzeit bei 320 mm und in der Trockenzeit unter 100 mm liegt.

Die umgebende Wassertemperatur reicht von 27 ° C zwischen Juli und September bis 81 ° C zwischen November und Mai. Daher ist das Meer hier warm genug, um das ganze Jahr über schwimmen zu können.

Alles in allem ist die beste Zeit, um Bali zu besuchen, von April bis Juni und September. Der Oktober ist auch nicht schlecht.

Bei sonnigem Wetter, klarem blauem Himmel und niedrigster Luftfeuchtigkeit sind diese Monate ideal für die Außen- und Landschaftsfotografie auf Bali. Da diese Monate kurz vor und nach der Hochsaison liegen, können Sie außerdem die Wassersportaktivitäten genießen und die Insel in vollen Zügen erkunden.

Bali erreichen

Bali ist einer der wichtigsten Touristenorte in Südostasien und über Luft, Meer und Straße gut mit dem Rest der Welt verbunden.

Flüge sind der ideale Weg, um hierher zu gelangen. Der einzige Flughafen der Insel, der Denpasar International Airport, befindet sich in der Hauptstadt (Denpasar). Viele internationale Fluggesellschaften bedienen den Flughafen wie Katar, Emirate, Dragonair, Korean Air, Singapore Airlines und Cathay Pacific, um nur einige zu nennen. Daher ist die Insel mit den meisten Kontinenten verbunden. Es gibt auch Inlandsflüge innerhalb Indonesiens, die Sie nach Bali bringen.

Nun zu den Straßen- und Seewegen, beide sind nicht sehr zu empfehlen. Um mit Bus oder Bahn auf die Insel zu gelangen, müssen Sie von einer der näheren Städte auf eine Fähre umsteigen. Die gesamte Fahrt von 15 bis 24 Stunden kann ziemlich mühsam sein.

Sie können auch ein Kreuzfahrtschiff besteigen, um nach Bali zu reisen. Dazu müssen Sie zuerst einen Flug nach Singapur, Java oder Sumatra nehmen und dann von dort aus Ihr Schiff buchen. Aber wie bei Straßen ist auch dies nicht die praktischste Option.

Sei es die malerischen Landschaften oder die reiche Kultur und Geschichte, Bali ist faszinierend und surreal, wenn es darum geht, Ihre Wünsche nach einer perfekten Yogalehrerausbildung zu erfüllen.

Es bietet eine ideale friedliche Umgebung zum Lernen und Üben von Yoga. Mit seinen luxuriösen Spas, üppigen grünen Feldern, klarem Meer und warmen, freundlichen Menschen wird Sie die natürliche Schönheit dieses tropischen Paradieses sowohl körperlich als auch geistig in ihren Bann ziehen.

Also melde dich an für Yogalehrerausbildung in Bali Heute und packen Sie Ihre Koffer! Und oh, nehmen Sie Ihre Kamera mit, wenn Sie die himmlischen Sehenswürdigkeiten nicht verpassen möchten!

Meer Watt
Meera Watts ist Inhaberin und Gründerin von Siddhi Yoga International. Sie ist weltweit für ihre Vordenkerrolle in der Wellnessbranche bekannt und wurde als eine der 20 besten internationalen Yoga-Bloggerinnen ausgezeichnet. Ihre Texte über ganzheitliche Gesundheit sind im Elephant Journal, CureJoy, FunTimesGuide, OMtimes und anderen internationalen Magazinen erschienen. Im Jahr 100 erhielt sie die Auszeichnung „Top 2022 Entrepreneur of Singapore“. Meera ist Yogalehrerin und Therapeutin, konzentriert sich jedoch jetzt hauptsächlich auf die Leitung von Siddhi Yoga International, das Bloggen und das Verbringen von Zeit mit ihrer Familie in Singapur.

Rücklaufrate

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontaktieren Sie uns

  • Dieses Feld ist für die Zwecke der Validierung und sollten unverändert bleiben.

Kontakt auf WhatsApp