Bakasana (Kranichhaltung)

Bakasana
Englischer Name (n)
Kranich-Pose
Sanskrit
बकासन / Bakāsana
Aussprache
bahk-AHS-ah-nah
Bedeutung
Baka: Kranich
Asana: Pose

Bakasana Auf einen Blick

Bakasana, auch bekannt als Kranichhaltung oder Krähenhaltung, ist eine anspruchsvolle Yogahaltung (Armbalance), bei der man auf den Händen balancieren muss, während die Knie auf den Oberarmen ruhen. Die Yoga-Haltung „Kranich“ und „Krähe“ sind technisch gesehen zwei verschiedene Stellungen: In der Krähenstellung sind die Arme angewinkelt und in der Kranstellung sind die Arme gerade, aber viele Menschen praktizieren diese als Abwandlungen voneinander.

Vorteile:

  • Das Bakasana Pose Kräftigt Ihre Handgelenke, Schultern und Arme und streckt Ihren oberen Rücken.
  • It hilft, stärkt Ihre Bauchorgane und strafft die Leistengegend.
  • It hilft, Ihre innere Stärke aufzubauen und Ihre Körperhaltung zu verbessern.
  • It hilft, Ihr Verdauungssystem zu verbessern.
  • Diese Pose Hilft dabei, Ihr Gleichgewicht und Ihre Kernkraft zu verbessern.

Wer kann das?

Das Bakasana Die Pose ist eine Herausforderung und auch fortgeschrittene Yoga-Praktizierende können diese Yoga-Position einnehmen. Menschen mit guter Arm- und Rumpfkraft können diese Pose machen. Sportler und Tänzer können das tun Bakasana Yoga-Pose. Menschen mit körperlicher und geistiger Stärke können diese Pose machen.

Wer sollte es nicht tun?

Anfänger sollten dies vermeiden Bakasana Pose. Menschen, die mit Gleichgewichts- und Kraftproblemen zu kämpfen haben, sollten es meiden. Bei Verletzungen an Armen, Handgelenken, Schultern, Rücken, Beinen oder Knöcheln sollten Sie diese Pose vermeiden. Schwangere sollten es meiden. Frauen während ihres Menstruationszyklus sollten dies vermeiden. Wenn Sie sich einer Operation unterzogen haben, vermeiden Sie diese Pose.

Wie macht man Bakasana?
Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Dies ist eine fortgeschrittene und herausfordernde Pose, bei der Sie Armkraft und eine gute Willenskraft benötigen, um Ihre körperliche und geistige Stärke zu unterstützen, um die endgültige Haltung einzunehmen. Machen Sie immer die vorbereitenden Posen.

  1. Beginnen Sie mit der Tadasana-Pose, stehen Sie hüftbreit auseinander und mit gerader Wirbelsäule und atmen Sie tief durch, um die Anspannung in Ihrem Körper abzulassen.
  2. Beugen Sie Ihre Knie und beugen Sie Ihren Oberkörper (Rumpf nach vorne) leicht nach vorne. Bringen Sie Ihre Arme etwa schulterbreit auseinander zwischen Ihre Knie und vermeiden Sie eine Rundung Ihres Rückens.
  3. Spreizen Sie Ihre Knie weiter als Ihre Hüfte, legen Sie Ihre Hände (Handflächen auf der Matte gespreizt) auf den Boden und beugen Sie Ihre Ellbogen, als ob sie Ihre Zehen und Ihren Trizeps Ihr Schienbein direkt unter dem Knie berühren würden.
  4. Bringen Sie nun Ihre Hände näher an die Füße, ohne die Ausrichtung zu stören, damit sie fester am Schienbein anliegen.
  5. In dieser Phase liegen Ihre Finger weit gespreizt auf der Matte, Ihr Körper ist parallel zum Boden und Sie blicken vor Ihren Handflächen auf den Boden.
  6. Beginnen Sie nun langsam, das Gewicht auf Ihre Arme zu verlagern, heben Sie Ihre Fersen an und kommen Sie nach und nach auf die Zehenspitzen.
  7. Drücken Sie zunächst die Zehenspitzen fest auf den Boden und drücken Sie Ihr inneres Schienbein gegen Ihre Hände und umgekehrt.
  8. Stützen Sie Ihr Körpergewicht auf Ihre Arme und stabilisieren Sie die Haltung und Ihren Kopf.
  9. Heben Sie nun, ohne die Ausrichtung zu stören, langsam einen Fuß von der Matte und versuchen Sie, ihn näher an das Gesäß zu bringen.
  10. Heben Sie anschließend Ihr anderes Bein (Fuß) langsam auf die gleiche Höhe wie der vorherige Fuß, näher am Gesäß, verbinden Sie die Füße und balancieren Sie.
  11. Strecken Sie nun langsam Ihre Ellenbogen, lassen Sie Ihre Füße fest und zusammenstehen, halten Sie Ihre Innenseiten der Oberschenkel angespannt und heben Sie Ihren Körper höher.
  12. Drücken Sie Ihre Finger auf den Boden und verlagern Sie Ihr Körpergewicht auf Ihre Hände (Handgelenk, Fingerspitzen und Handflächen).
  13. Sie können die Pose entsprechend Ihrer Kraft einige Atemzüge lang halten und dabei normal weiter atmen.
  14. Wenn Sie bereit sind, die Pose zu verlassen, atmen Sie ein, bringen Sie Ihre Füße auf den Boden und gehen Sie in die Hocke.
  15. Machen Sie die Gegenpose zur Pose, um Spannungen zu lösen, wie die Girlandenpose, Balasana oder die Pose des nach oben gerichteten Hundes.

Was sind die Vorteile von Bakasana?

  • Das Bakasana Die Haltung trägt dazu bei, die Kraft Ihrer Arme, Handgelenke und Schultern zu stärken, da diese das gesamte Körpergewicht tragen, und verringert das Verletzungsrisiko.
  • Es hilft, Ihre Arm-, Rücken- und Bauchmuskulatur zu stärken und zu straffen.
  • Diese Yoga-Pose hilft dabei, mit viel Geduld und Selbstvertrauen die Gewohnheit des Gleichgewichts und der Koordination zu entwickeln, was im Alltag hilfreich ist.
  • Ihr sitzender Lebensstil führt zu einer schlechten Körperhaltung und Rückenschmerzen. Diese Haltung kann dazu beitragen, die Flexibilität Ihrer Wirbelsäule zu erhöhen und Ihre Körperhaltung zu verbessern.
  • Es hilft, Ihre Bauchorgane zu stimulieren, was zu einem besseren Verdauungsprozess beiträgt und auch dazu beiträgt, Ihr Bauchfett zu reduzieren.
  • Es hilft, das Solarplexus-, Kronen- und Halschakra zu stimulieren.
  • Es stärkt Ihre Achtsamkeit und stärkt Ihr Selbstvertrauen sowohl geistig als auch körperlich.

Gesundheitszustände, von denen Sie profitieren könnten Bakasana

  • Wenn Sie Ihre Muskelsteifheit reduzieren, die Flexibilität Ihres Körperteils erhöhen und Ihre Körperkraft stärken möchten, sollten Sie diese Pose regelmäßig üben.
  • Gleichgewicht und Koordination sind der Schlüssel zum Erhalt eines stabilen Zustands Bakasana Pose, die dazu beitragen kann, Ihre Konzentration zu verbessern und sich besser zu fokussieren.
  • Regelmäßiges Üben der Bakasana Pose kann bei leichten Depressionsproblemen helfen.
  • Diese Haltung kann bei leichten Verdauungsbeschwerden hilfreich sein und Ihr Verdauungssystem stärken.
  • Dadurch wird auch Ihre Beckenbodenmuskulatur gedehnt und gestärkt.

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

  • Führen Sie die nicht aus Bakasana Yoga-Pose, wenn Sie Karpaltunnelsyndrom oder Spondylitis haben.
  • Vermeiden Sie es, das zu tun Bakasana Haltung während der Schwangerschaft und des Menstruationszyklus.
  • Vermeiden Sie bei Verletzungen oder Operationen einfach die Kranichhaltung.
  • Menschen mit Bluthochdruck oder Migräne sollten diese Pose vermeiden.
  • Vor dieser Pose sind Aufwärm- und vorbereitende Yoga-Posen ein Muss.
  • Es ist sicher, die Ellbogen auf einer Linie mit den Schultern zu halten.
  • Legen Sie eine dicke Decke oder ein Kissen vor sich, um Verletzungen zu vermeiden, falls Sie stürzen oder Angst davor haben.
  • Zum Anheben vom Boden und zum Widerstand gegen die Schwerkraft Bakasana, Sie benötigen eine ernsthafte Kernaktivierung.

Häufige Fehler

  • Vermeiden Sie das gesamte Körpergewicht, sondern nur Ihr Handgelenk oder Ihre Finger.
  • Sobald Sie in die kommen Bakasana Achten Sie darauf, dass Ihre Ellbogen nicht nach beiden Seiten abgespreizt werden.
  • Vermeiden Sie es, die Ellbogen seitlich zu spreizen.
  • Ein weiterer häufiger Fehler besteht darin, die Hüften zum Boden sinken zu lassen.
  • Vermeiden Sie es, in die Pose zu stürzen, sondern gehen Sie langsam vor.
  • Vermeiden Sie es, den Kern anzugreifen. Vermeiden Sie es, den Atem anzuhalten.

Tipps für Bakasana

  • Die Hände sollten schulterbreit auseinander liegen und die Finger breit genug sein, wobei der Mittelfinger nach vorne zeigt.
  • Legen Sie Ihre Beine nicht auf den Arm.
  • Blicken Sie vor Ihren Händen leicht nach vorne.
  • Legen Sie die Knie auf den Unterarm oder Oberarm.
  • Wenn Sie ein Anfänger sind, machen Sie das Bakasana Pose unter der Anleitung deines Yogalehrers.
  • Die Schienbeine ruhen auf den Oberarmen und die Füße werden angehoben.
  • Machen Sie Dehn- und Aufwärmübungen für Ihre Arme, Handgelenke und Ihren Rumpf.
  • Halten Sie Ihren Rumpf für Gleichgewicht und Stabilität aktiviert.
  • Atmen Sie während der gesamten Pose weiter.

Physikalische Ausrichtungsprinzipien für Bakasana

  • Halten Sie Ihre Hände fest auf dem Boden, die Finger weit gespreizt und Ihre Arme gerade.
  • Drücken Sie Ihre Knie an die Oberarme.
  • Heben Sie Ihre Füße in Richtung Gesäß.
  • Halten Sie die Ellbogen gebeugt und heben Sie die Hüften hoch.
  • Ziehen Sie die Knie in der Nähe der Achselhöhle an.
  • Körpergewicht auf den Armen.
  • Verteilen Sie das Gewicht von der Innenseite der Handflächen auf die Hände.
  • Spannen Sie Ihre Hüftbeuger und Ihren Rumpf an und ziehen Sie Ihren Nabel an Ihre Wirbelsäule.
  • Spreizen Sie Ihre Schulterblätter und runden Sie Ihren oberen Rücken leicht ab.
  • Senken Sie Ihre Hüften leicht.
  • Schauen Sie vor Ihre Handfläche.
  • Halten Sie Ihre Füße aneinander fest.

Bakasana und Atem

Koordinieren Sie Ihren Atem mit Ihrer Bewegung, atmen Sie tief ein und aus, beugen Sie sich und legen Sie Ihre Handflächen auf den Boden. Atme ein und bringe deine Hände vor deine Füße und atme aus, halte deine Ellbogen gebeugt, beanspruche deine Rumpfmuskulatur und verlagere dein Körpergewicht auf deine Arme.

Atmen Sie tief ein und konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Verlagern Sie beim Ausatmen Ihr Gewicht nach vorne und heben Sie den Fuß nacheinander und die Zehen nah an das Gesäß an. Atmen Sie ein und aus, um Konzentration und Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Bakasana und Variationen

  • Ein Bein Bakasana Posen, ein Bein vom Boden heben.
  • Kopfstand dazu Bakasana Pose.
  • Sie können zunächst einen Yogablock verwenden, um unter Ihren Füßen zu bleiben.
  • Halten Sie zur Sicherheit ein Kissen oder eine gefaltete Decke vor sich.
  • Seitliche Krähenhaltung mit gestreckten Beinen.
  • Krähenposen oder Kakasana sind eine Variation.
  • Variation vom herabschauenden Hund zum Bakasana Pose.
  • Sie können diese Pose auch machen, indem Sie die Wand und den Stuhl abstützen.

Fazit

Das Bakasana Bei der Yoga-Pose handelt es sich um eine herausfordernde Arm-Balance-Haltung, die anfangs manchmal für jeden schwierig zu erreichen ist, aber mit regelmäßiger Übung können Sie nach und nach die endgültige Haltung erreichen. Diese Pose hilft, die Flexibilität Ihres Körpers zu stärken und zu erhöhen. Am Anfang haben Sie vielleicht Angst, aber nach und nach können Sie Ihr Selbstvertrauen aufbauen und eine Verbindung zwischen Geist und Körper herstellen, die Sie zu dieser Pose führt.

Führen Sie zunächst Folgendes durch Bakasana Posieren Sie unter der Anleitung eines Yogalehrers und wenden Sie sich bei gesundheitlichen Bedenken an Ihren Arzt. Stellen Sie sicher, dass Sie Aufwärm-, Vorbereitungs- und Gegenposen machen und bei Bedarf die Requisiten verwenden. Koordinieren Sie die Posenbewegung mit dem Atem, was Ihnen mehr Stabilität verleiht und Ihren Körper und Geist beruhigt.

Du liebst Yoga und träumst davon, andere zu unterrichten? Unsere umfassenden Yogalehrer-Ausbildungskurse sind genau das Richtige für Sie! Entdecke die 200-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskurs, tauchen Sie tiefer in Ihre Praxis ein mit dem 300-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskurs, oder beherrschen Sie die Kunst des Lehrens mit dem 500-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskurs – alle von der Yoga Alliance zertifiziert. Hier beginnt Ihr Weg zum zertifizierten Yogalehrer. Karriere noch heute und lass deine Yoga-Reise aufblühen!

Meer Watt
Meera Watts ist Inhaberin und Gründerin von Siddhi Yoga International. Sie ist weltweit für ihre Vordenkerrolle in der Wellnessbranche bekannt und wurde als eine der 20 besten internationalen Yoga-Bloggerinnen ausgezeichnet. Ihre Texte über ganzheitliche Gesundheit sind im Elephant Journal, CureJoy, FunTimesGuide, OMtimes und anderen internationalen Magazinen erschienen. Im Jahr 100 erhielt sie die Auszeichnung „Top 2022 Entrepreneur of Singapore“. Meera ist Yogalehrerin und Therapeutin, konzentriert sich jedoch jetzt hauptsächlich auf die Leitung von Siddhi Yoga International, das Bloggen und das Verbringen von Zeit mit ihrer Familie in Singapur.

Kontaktieren Sie uns

  • Dieses Feld ist für die Zwecke der Validierung und sollten unverändert bleiben.

Kontakt auf WhatsApp