Ardha Chandrasana oder Halbmond-Pose

Vorteile, Kontraindikationen, Tipps und Vorgehensweisen

Half Moon Pose
Englischer Name (n)
Half Moon Pose
Sanskrit
अर्ध चंद्रासन / Ardha Chandrasana
Aussprache
SIND-duh chahn-DRAHS-uh-nah
Bedeutung
Ardha: Die Hälfte
Chandra: Mond
Asana: Pose

Ardha Chandrasana Auf einen Blick

Ardha Chandrasana oder im Halbmond-Pose ist die stehende, balancierende Haltung auf einem Bein und beinhaltet Gleichgewichtssinn und Koordination. Ardha Chandrasana stammt aus dem Hatha-Yoga.  Ardha Chandrasana ist die einzige Hatha-Yoga-Pose (Ha=Sonne und Tha=Mond), die beide Energien zum Vorschein bringt. Halbmond bedeutet, dass die andere Hälfte berücksichtigt wird – Halbsonne, daher gleicht diese schöne Pose sowohl die heißen als auch die kalten Energien aus.

Vorteile:

  • It Hilft dabei, Ihr Gesäß, Ihre Oberschenkel und Ihre Wirbelsäule zu stärken.
  • Es hilft zu Stärken Sie Ihre Bauchmuskeln.
  • Es hilft beim Dehnen und Öffne deine Brust und Schultern.
  • Es hilft zu Bringen Sie Körper und Geist ins Gleichgewicht.
  • Gleichgewicht und Koordination in dieser Asana helfen dabei stärken Sie Ihr Selbstvertrauen.

Wer kann das?

Personen, die bereits Asanas praktizieren, können diese Asana machen. Yoga-Praktizierende auf mittlerem bis fortgeschrittenem Niveau können dies tun Ardha Chandrasana. Menschen mit starkem Rumpf und Gleichgewicht können diese Pose üben. Personen, die ihre Flexibilität und ihr Gleichgewicht verbessern möchten, können dies unter Anleitung des Yogalehrers tun.

Wer sollte es nicht tun?

Anfänger zunächst ohne Übung sollte diese Pose vermeiden. Leute mit Schwindel oder Schwindelgefühle sollte es vermeiden. Schwangere Frauen sollte es vermeiden. Wenn Sie welche haben Verletzungen an Knöchel, Hüfte, Rücken und Knien, sollte sie meiden. Menschen mit hohem Blutdruck sollten dies vermeiden.

Vorteile der Halbmond-Pose

Wie macht man Ardha Chandrasana?
Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung

In unserem Alltag werden wir manchmal abgelenkt, aber wir kehren in den gegenwärtigen Moment zurück. Wenn Sie also während dieser Asana stürzen oder das Gleichgewicht verlieren, tragen Sie sich einfach wieder und verbinden Sie Ihren Atem mit der Bewegung.

  1. Beginnen Sie mit dieser Asana in der Tadasana-Pose, indem Sie auf der Matte stehen. Halten Sie Ihren Rücken gerade, die Arme neben Ihrem Körper und die Beine hüftbreit auseinander, halten Sie Ihren Körper aktiv und atmen Sie ein paar entspannte Atemzüge.
  2. Halten Sie nun Ihren linken Fuß (hinteren Fuß) außen und bringen Sie Ihr rechtes Bein (vorderer Fuß) etwa 2 Fuß nach vorne.
  3. Beugen Sie nun das rechte Bein (stehendes Knie) und halten Sie die linke Hand auf der Taille, um die Hüfte zu stützen (achten Sie darauf, dass die linke Hüfte nicht nach vorne fällt).
  4. Jetzt ist Ihr rechtes Bein gebeugt und stützen Sie sich langsam auf das rechte Bein ab und heben Sie Ihr linkes Bein ganz langsam an, indem Sie Ihren Körper auf Ihrem rechten Fuß balancieren.
  5. Wenn Sie nun Ihr linkes Bein anheben, sinkt Ihr Körper auf die rechte Seite.
  6. Hier sind Ihre Oberschenkel, Knie und Ihr Rumpf im Einsatz und das linke Bein, das sich vom Boden abhebt, sollte sehr aktiv sein und die Zehen nach innen strecken.
  7. Halten Sie Ihren rechten Arm gerade, so dass er die Matte berührt (die Finger sollten den Boden berühren). Wenn das nicht möglich ist, können Sie ihn zunächst auf dem Block abstützen.
  8. Jetzt sollte der linke Arm, der sich auf der Taille befindet, Ihre Schulter und Brust öffnen und vermeiden, nach vorne zu fallen.
  9. Sobald Sie das Gleichgewicht haben, können Sie Ihre linke Hand von der Taille nehmen und nach oben heben.
  10. Dabei sollte Ihr Kopf neutral sein, weder zu hoch noch zu tief, Ihre Beine sollten aktiv sein, Ihren Beckenbereich öffnen und die rechten Füße fest und ausbalanciert auf der Matte halten.
  11. In dieser Position sollten sich beide Hände in einer Linie befinden und Ihr Kopf und das angehobene Bein sollten in einer Linie sein.
  12. Machen Sie nicht den Fehler, den Atem anzuhalten, sondern atmen Sie frei und beanspruchen Sie Ihre Rumpfmuskulatur.
  13. Bleiben Sie etwa 4 bis 5 Atemzüge lang oder entsprechend Ihrer Kapazität in dieser Haltung und blicken Sie geradeaus.
  14. Wenn Sie nun das Gefühl haben, dass Sie die Pose aufgeben sollten, legen Sie Ihre Hand zurück auf die Taille, beugen Sie Ihr rechtes Bein, das Ihren Körper stützt, und neigen Sie Ihren Körper in die stehende Pose, wobei beide Füße fest auf der Matte stehen.

Entspannen Sie sich nun für ein paar sanfte Atemzüge in der Tadasana-Pose, beruhigen Sie sich und machen Sie die Übung auf der anderen Seite, um Ihren Körper ins Gleichgewicht zu bringen und zu profitieren.

Was sind die Vorteile von Ardha Chandrasana?

  • Es hilft, Ihren Körper auf beiden Seiten gleichmäßig auszubalancieren, da die Muskeln beider Beine und Arme gestärkt werden und die Flexibilität verbessert wird.
  • Es hilft, Ihre Oberschenkel- und Wadenmuskulatur zu stärken.
  • Da die Rumpfkoordination wichtig ist, werden Ihre Rumpfmuskeln beansprucht und helfen, Ihre Bauchmuskeln zu stärken.
  • Die Halbmondhaltung streckt Ihre Hüftbeuger und Leistengegend.
  • Dies kann auch dazu beitragen, Ihre Körperhaltung zu verbessern und zu verbessern.
  • Es hilft, Verspannungen und Stress in Ihren Beinen, Hüftbeugern und der Leistengegend zu lösen.
  • Diese Haltung hilft, Stress und Ängste abzubauen und die Entspannung von Körper und Geist zu fördern.
  • Es kann auch dazu beitragen, Ihren Verdauungsprozess auszugleichen, indem es Ihr Verdauungssystem unter Kontrolle hält.
  • Dies trägt dazu bei, Ihre Achtsamkeit zu verbessern und das Selbstbewusstsein zu steigern, indem Sie in der Gegenwart bleiben.
  • Es hilft, die Koordination des Atems mit Körper und Geist zu verbessern.
  • Durch regelmäßiges Üben der Halbmond-Pose können Sie Ihr Selbstvertrauen stärken und Ihre geistige und körperliche Konzentration sowohl in dieser Yoga-Pose als auch in Ihrem Leben gewinnen und stabilisieren.

Gesundheitszustände, von denen Sie profitieren könnten Ardha Chandrasana

  • Diese Pose kann Ihnen viele gesundheitliche Vorteile bringen, wenn sie sicher, achtsam und konsequent ausgeführt wird.
  • Wenn Sie es regelmäßig praktizieren, können Sie die leichten Rückenschmerzen lindern und zusätzlich die untere Rückenmuskulatur stärken.
  • Menschen mit leichten Verdauungs- oder Verstopfungsproblemen können diese Asana praktizieren, um die Vorteile daraus zu nutzen.
  • Regelmäßiges Üben kann dabei helfen, die Körperhaltung unter Kontrolle zu halten und zu verbessern.
  • Wenn Sie Probleme mit Gleichgewicht und Koordination haben, können Sie es einfach üben. Dies kann hilfreich sein, um das Gleichgewicht zu halten und auch Ihre Konzentration zu steigern.
  • Es verbessert Ihre allgemeine Gesundheit, wenn Sie dies in Ihren Alltag integrieren. Es stärkt Ihre Wirbelsäule, Ihren Rumpf und Ihre Beine und hält sie flexibel.

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

  • Menschen, die unter Kopfschmerzen oder Migräne leiden, sollten diese Pose vermeiden.
  • Wenn Sie Verletzungen an Beinen, Hüften, Schultern oder Rücken haben, vermeiden Sie diese Pose.
  • Personen mit niedrigem Blutdruck sollten dies nicht tun.
  • Menschen mit schwachen Beinen oder Krampfadern sollten es nicht versuchen.
  • Wer diese Asana zum ersten Mal macht, sollte sie unter Anleitung des Yogalehrers machen.
  • Schwangere Frauen sollten es meiden oder es unter Anleitung der Schwangerschaftsyogalehrerin und nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt ausprobieren.
  • Wenn Sie Nackenprobleme haben, versuchen Sie nicht, Ihren Kopf in der Pose nach oben zu drehen.
  • Zur Sicherheit und Unterstützung können Sie diese Pose mit der Unterstützung der Wand ausführen.

Häufige Fehler

  • Aufwärmen und Dehnübungen sind ein Muss, um Überlastungen oder Verletzungen zu vermeiden.
  • Das Ausrichtungsverfahren ist wichtig, um Ihr Gleichgewicht und Ihre Stabilität zu bewahren.
  • Das Bein, das Ihren Körper stützt, sollte beim Halten der Pose nicht gebeugt sein.
  • Der Rumpf sollte während der gesamten Pose beansprucht werden, um das Gleichgewicht zu halten und die Pose zu halten.
  • Belasten Sie Ihren Nacken nicht und der Kopf sollte sich in der neutralen Position befinden.

Tipps für Ardha Chandrasana

  • Bevor Sie diese Pose versuchen, machen Sie die Dreieckspose.
  • Anfänger sollten nicht davor zurückschrecken, zunächst Hilfsmittel zur Unterstützung und zum Ausgleich zu nutzen.
  • Begib dich nicht in die Pose, sonst verlierst du das Gleichgewicht.
  • Der tiefe Atem hält die Haltung stabil und erleichtert die Haltung.
  • Wenn Sie die Pose halten, blicken Sie auf einen festen Punkt, um das Gleichgewicht zu halten.
  • Ihre Bauchmuskeln und Ihre Oberschenkelmuskulatur sollten beansprucht werden.
  • Beide Arme sollten in einer Linie liegen.
  • Da es hier um das Gleichgewicht geht, versuchen Sie, Ihren Körper ins Gleichgewicht zu bringen, indem Sie in der Gegenwart bleiben, sich von Ablenkungen fernhalten und sich auf Ihren Atem konzentrieren.
  • Wenn Sie aus der Pose herauskommen, lassen Sie sie langsam und sanft los.
  • Machen Sie es immer auf der anderen Seite, um das Gleichgewicht zu halten.
  • Nehmen Sie zum Schluss die Ruhehaltung wie Shavasana ein und entspannen Sie sich von Kopf bis Fuß mit Ihrem Atem.

Physikalische Ausrichtungsprinzipien für Ardha Chandrasana

  • Nehmen Sie zunächst die Tadasana-Pose ein und strecken Sie Ihren linken Fuß und Ihr rechtes Bein etwa 2 cm nach vorne.
  • Halten Sie Ihre Standfüße (Vorderbein) mit allen vier Ecken fest auf dem Boden.
  • Das angehobene Bein (Hinterbein) sollte eingerastet und gestreckt sein.
  • Das Standbein (Stehfuß) sollte stark sein und vollständig eingerastet bleiben.
  • Brust und Schultern sollten sich in der Halbmondhaltung öffnen.
  • Halten Sie Ihre oberen Füße (angehobener Fuß) gebeugt und Ihre Zehen zeigen nach vorne.
  • Ziehen Sie die obere Hüfte nach hinten und halten Sie die Hüften gerade und in einer Linie.
  • Der Oberarm sollte nach oben reichen, die Finger sollten geschlossen sein und die Handflächen sollten nach vorne zeigen.
  • Ziehen Sie Ihre Schulterblätter nach hinten und unten und öffnen Sie Ihre Brust.
  • Schauen Sie nach oben oder nach vorne, je nachdem, was Ihnen angenehm ist.
  • Die nach unten gerichteten Arme sollten senkrecht zum Boden stehen.
  • Die Finger sollten den Boden berühren und nicht zum Balancieren dienen.
  • Lassen Sie Ihren Atem kontinuierlich, um die Pose auszugleichen.
  • In Ardha ChandrasanaIhr Körpergewicht steht auf einem Bein, eine Hand ist ausgestreckt und berührt den Boden.

Ardha Chandrasana und Atem

  • Wenn Sie die Halbmondhaltung von Tadasana aus beginnen, atmen Sie tief ein, verlagern Sie langsam das Gewicht auf ein Bein und atmen Sie weiter.
  • Wenn Sie das dem Standbein gegenüberliegende Bein anheben, atmen Sie aus und spannen Sie Ihren Rumpf an, um diese Haltungsbewegung zu stabilisieren und auszubalancieren. Lassen Sie nun eine Hand nach unten, die Finger berühren den Boden, halten Sie Ihren Atem im Fluss und blicken Sie mit einem festen Punkt nach vorne.
  • Koordinieren Sie Ihren Atem und halten Sie sich ausgeglichen und stabil. Atmen Sie nun ein und heben Sie Ihren Oberarm nach oben, wobei der Finger nach oben zeigt.
  • Während Sie einatmen, erhalten Sie mehr Energie zum Dehnen und beim Ausatmen lassen Sie Ihre Anspannung los. Atme aus, um die Pose zu vertiefen.
  • Während Sie aus der Pose herauskommen, atmen Sie aus, wenn Sie das Knie auf dem Boden beugen, und kehren Sie ausatmend in die Tadasana-Pose zurück und atmen Sie sanft ein.

Ardha Chandrasana und Variationen

  • Sie können Ihre untere Hand mit einem Yoga-Block stützen.
  • Sie können diese Asana in der Nähe der Wand ausführen, um Ihr Gleichgewicht zu unterstützen.
  • Zuckerrohr-Posenvariante – Beugen Sie Ihr linkes Bein. Greifen Sie nach hinten und umfassen Sie Ihren Knöchel mit der linken Hand.
  • Sie können auch eine Variation mit dem Stuhl machen.
  • Eine gedrehte Halbmond-Pose kann eine Wendung hinzufügen.
  • Die Vollmondpose ist die anspruchsvolle Version für Fortgeschrittene.

Fazit

Sie können die Halbmondhaltung auf beiden Seiten üben, um Haltungsstörungen auszugleichen. Wenn Ihre Brust oder Ihre Hüften verspannt sind, weil Sie den ganzen Tag am Computer sitzen, können Sie vor dieser Pose einige Hüftöffnungsdehnungen machen. Es sorgt für eine intensive Dehnung und beruhigt Körper und Geist, bringt Sonne und Mond ins Gleichgewicht und hält Sie stabil, während es Ihren Fokus und Ihre Konzentration steigert.

Anfänger können dies unter Anleitung eines Yogalehrers tun und bei gesundheitlichen Bedenken Ihren Arzt konsultieren. Die Atmung ist ein äußerst wichtiger Faktor, um Ihr Gleichgewicht stabil zu halten, indem Sie im gegenwärtigen Moment bleiben, sich von Ablenkungen fernhalten und die Pose beibehalten. Dies funktioniert auch in Ihrem Leben, sodass die regelmäßige Ausübung dieser Asana Ihnen dabei helfen kann, Ihr Leben in jeder Hinsicht in Einklang zu bringen.

Öffnen Sie mit unseren akkreditierten Yogalehrer-Ausbildungskursen die Tür zu einer erfüllenden Karriere als Yogalehrer. Wählen Sie aus unserer Grundausstattung 200-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskursfortgeschritten 300-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskurs, oder das Allumfassende 500-stündiger Yogalehrer-Ausbildungskurs – alle zertifiziert von der Yoga Alliance, USA. Tauchen Sie ein in die Welt der Yoga-Philosophie, Anatomie, Lehrmethoden und mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit, zertifizierter Yogalehrer zu werden und andere auf ihrem Weg zum Wohlbefinden zu inspirieren. Melden Sie sich jetzt an und begeben Sie sich auf eine transformative Reise.

Meer Watt
Meera Watts ist Inhaberin und Gründerin von Siddhi Yoga International. Sie ist weltweit für ihre Vordenkerrolle in der Wellnessbranche bekannt und wurde als eine der 20 besten internationalen Yoga-Bloggerinnen ausgezeichnet. Ihre Texte über ganzheitliche Gesundheit sind im Elephant Journal, CureJoy, FunTimesGuide, OMtimes und anderen internationalen Magazinen erschienen. Im Jahr 100 erhielt sie die Auszeichnung „Top 2022 Entrepreneur of Singapore“. Meera ist Yogalehrerin und Therapeutin, konzentriert sich jedoch jetzt hauptsächlich auf die Leitung von Siddhi Yoga International, das Bloggen und das Verbringen von Zeit mit ihrer Familie in Singapur.

Kontaktieren Sie uns

  • Dieses Feld ist für die Zwecke der Validierung und sollten unverändert bleiben.

Kontakt auf WhatsApp